Motorrad EZ 2016 ohne Kat fahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach Euro 2 zugelassenen Motorräder, selbst wenn sie serienmäßig mit Kat ausgestattet sind, dürfen

Nachrüstschalldämpfer

ohne Kat angebaut werden. Allerdings nur, wenn diese vor dem

18. Mai 2006 eine EG-Betriebserlaubnis

erhalten haben. Wenn dann bei der AUK der für das Motorrad (vom Hersteller)

angegebene Wert überschritten werden sollte, gibt’s lediglich einen

entsprechenden Vermerk im Prüfbericht – zumindest sind die

Überwachungsvereine in den meisten Bundesländern entsprechend instruiert

worden. Als Obergrenze für den ausschlaggebenden CO-Gehalt gelten in

jedem Fall 4,5 Volumen-Prozent. Und das sollte ein vernünftig

eingestelltes Motorrad auch ohne Kat schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
09.09.2016, 16:29

Ja, so ist es. Schau mal in Feld 14.1 Deiner Zulassungsbescheinigung Teil I , sind die letzten beidne Ziffern kleiner gleich 10, darfst Du den Kat ausbauen, sind sie höher, muß er drin bleiben.

0

Wenn  es zugelassen ist, darfst Du es auch fahren.
Für die Krads gibt es (noch) keine Feinstaubplakette ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?