Motorrad auf Nebengewerbe "kaufen"

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hm, das sollte ich wohl wirklich mal in Ruhe mit meiner Steuerberatern bequatschen. Vielleicht hat Sie gleich noch nen Tipp aus der Praxis, fährt zumindest selbst Motorrad - manchmal gehts dumm zu.

Ich hatte mein MR jahrelang auf den Gewerbetrieb laufen. Und ebenfalls einen PKW. Das Finanzamt hat das geprüft und ausdrücklich anerkannt. Ein Fahrtenbuch wurde nicht verlangt. Es sei meine Sache wie ich die Kunden besuche. Das kann ein Auto sein, oder ein MR oder eben auch beides.

Jut, aber wenn man eben daheim im Büro sitzt...was sollte man in dem Fall vorweisen? Messen würden mir einfallen, aber direkt Kundenkontakt habe ich nicht. Gibt ja E-Mail und Telefon :-/

0
@madloki

Das wird schwierig. Aber das Amt kann Dir nicht verbieten die Kunden auch zu besuchen. Ob die das glauben? Informationen, Messen, Vorträge, gehören auch zum Geschäftsbetriebe. Aber ob sich da überhaut lohnt? Du musst ja auch 1 % des Neuwertes als Anteil der privaten Nutzung versteuern.

0

Jepp das geht. Meine Partnerin arbeitet in einer Werbeagentur und ihr Dienstfz. ist eine DUC Monster. Da sie die Maschine natürlich auch privat nutzt wird diese mit der 1%-Regelung versteuert.

LzG Bochumer

Ob du um die 1% Regelung drumrum kommst, ist natürlich fraglich ... allerdings sind die Neupreise bei Motorrädern nicht wirklich hoch.

Ich würde da immer Privatnutzung unterstellen, wenn du nicht noch mindestens ein 2. Motorrad hast.

Was möchtest Du wissen?