Motorrad- und Autoführerschein gleichzeitig zu stressig?

4 Antworten

Das sind ein paar Stunden mehr Theorie und halt die motorradfahrstunden. Aber ehrlich: diese Kombination lohnt sich überhaupt nicht. Für was brauchst du a1? Auto darfst du nicht alleine fahren bis du 18 bist, und mit 17 den a1 zu haben lohnt nicht weil du 6minate später den a2 anfangen kannst

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Fahre seit 2005 Motorrad

Danke für deine Antwort :)

Mir würde der A1 jetzt bzw dann wenn ich den habe etwas bringen, um flexibler zu sein. Auto soll ich machen, damit ich den später schon habe, also würde ich in der Zeit nur Motorrad fahren. Und der A2 dann noch dazu ist mir zu viel bzw bis dahin zu warten ist es mMn zu lang

0

Mach beide. Spart kosten und du hast nur einmal den ganzen Aufwand. Theoretische Prüfung ist auch nur einmal.

Ich hab das so gemacht und kann es nur empfehlen.

zudem habe ich Ferienfahrschule gemacht. Nach 14 Tagen hatte ich den Autoschein und schon die Theorieprüfung fürs Motorrad in der Tasche.

Die Fahrstunden und die Praktische Prüfung fürs Moped habe ich dann bissl später gemacht, weil ich im Winter 18 geworden bin 🥶😁

An sich nicht die Theriestunden musst du nicht doppelt machen die zählen für beide Führerscheine und der Grundstoff ist ja der selbe nur der Fachspeziefische ist anders heisst das sind vielleicht beim auto 300 und beim Motorrad 300 Fragen noch extra

Es ist nicht stressig, denn es geht dabei nur um die Fahrstunden mit dem Motorrad. Die Theorie bleibt gleich

Was möchtest Du wissen?