Motoröl mischen BMW?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Mal abgesehen davon, dass 10W-40 für den alten E36 nicht schlecht ist und auch das ATU-Öl, so wenig ich von ATU an sich halte, auch den geläufigen Kriterien allemale entspricht, kann man nur dann nachfüllen, wenn Öl fehlt -----> sonst überfüllt man den Wagen und das kann Probleme unterschiedlicher Art bereiten bis zum ernsten Motorschaden, man tut sich und dem Auto jedenfalls keinen Gefallen damit.

Es wäre vom Grundsätzlichen her auch machbar, das ganze 10W-40 abzulassen und dein eigenes Öl einzufüllen, aber das ist in meinen Augen die pure Verschwendung von Ressourcen, wenn das Öl neuwertig ist. Das 5W-40 muss von BMW allerdings freigegeben sein (siehe Serviceheft/Betriebsanleitung).

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter Kfz-Familie aufgewachsen!

Danke für die Antwort. Ich hab einen geringen Ölstand. Also demnächst muss nachgefüllt werden.

1
@BK6347

Dann böte sich der Wechsel durchaus an - aber ich würde dann gleich das ganze Öl tauschen. Mischen kann man zwar auch, ist aber nicht das Optimum.

Gute Fahrt!

0

Hallo,

kann gehen aber denk an deine Hydrostössel, nicht d as die klappern. Meine e36er bekommen seit Jahren das billigste 15/40er das es auf den Markt gibt. Ölwechsel einmal im Jahr sofern ich es nicht vergess. Ich fahre einen 316i, meine Family eine 318i und einen 325i.

Noch nie Probleme gehabt.

Grüße

Tob

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenigstens da sind sich die Experten einig: Mischen ist erlaubt. Das Öl muss natürlich eine ausdrückliche Freigabe haben, nicht nur "entsprechend BMW XYYXXX".

Einfach nachfüllen wird wohl aus Platzgründen nicht funktionieren. Nimm einfach beim nächsten Ölwechsel 5w40. Und wenn du jetzt umsteigen willst, ein Ölwechsel ist schnell durchgeführt.

Was möchtest Du wissen?