Motoroel

6 Antworten

5W30 ist ein vollsynthetisches Motorenöl von der Grundeinstufung her betrachtet. 15 W 40 ist ein Mineralöl ohne synthetische Bestandteile. Mischbar sind sie allemal, wenn Du aber 15 W zu einem 10, 5 oder 0er Öl hinzugibst, fällt die vorhandene Synthetik zusammen und das entstehende Gesamtgemischt schmiert und kühlt mit der Viskosität des 15er Öls. Auch der 'Geldeinsatz' für das Syntetik-Öl wäre umsonst gewesen.

Es könnte sein, dass du einen Motor hast, welcher spezielle Öle braucht (Pumpe-Düse, Turbo-Diesel, Longlife). Für diese hättest Du dann das falsche Öl und gerade bei Pumpe-Düse-Motoren könnten dir die Düsen verstopfen.

15W40 ist der Standard, den brauchen die meisten Motoren mindestens. Das 5W-Öl ist teilsynthetisch und besser, Vermischungen werden eigentlich nicht empfohlen, sind aber machbar. Kommt auf das Alter des Autos an. Alte Kisten verkraften alles!

Alle Motoröle nach API (steht auf der Dose) lassen ich bedenkenlos mischen; ob rein mineralisch, teil- oder vollsynthetisch. Die Viskosität vermischt sich dann analog zu den Klassen.

Was möchtest Du wissen?