Motorkontrollleuchte nach Burnout?

6 Antworten

Motorkontrollleuchte brennt aber der Motor hat nix ab bekommen...? Wer sagt das? Und dieses kleine rote Lichtlein ist keine Animierbeleuchtung die man bei Bedarf an oder aus schaltet sondern die Zeigt ein ernstes Problem an!

Aber fahr ruhig weiter oder lösch den Fehler. Hast eine 50:50 Chance, daß nix passiert.

Oder Du fährst in eine Werkstatt und läßt die Kiste checken. Dann bist wenigstens auf der sicheren Seite.

Fehlerspeicher auslesen und Fehlerspeicher löschen.

Das kannst du dank dem OBD-Stecker selbst erledigen (du benötigst den nötigen Adapter + App auf dem Smartphone), alternativ lässt du das in der Werkstatt machen. Sowas dauert nicht lange und machen die meisten Werkstätten kostenlos.

Fehlerspeicher auslesen und Fehlerspeicher löschen.
Das kannst du dank dem OBD-Stecker selbst erledigen

Ja genau, und nach 50 km den Kat oder schlimmeres ruiniert haben, weil zb eine Einspritzdüse nachtropft oder Zahnriemen bzw Steuerkette einen Zahn übergesetzt hat.

Seit Jahrzehnten schützen einen die Öldruckleuchte und die Motorkontrolleleuchte vor teuren Schäden.... Aber natürlich nur wenn man sie ernst nimmt.

Dabei zahlen 90 % oder mehr Fahrzeugbesitzer Beiträge für Ihre Schutzbriefe, um dann im möglichen Schadensverhinderungsfall auf die Hilfe der Pannendienste zu verzichten und lieber eine mehrere tausend Euro teure Reparatur in Kauf zu nehmen..

Wenn man nicht weiß welcher Fehler aufgetreten ist, SOFORT den Motor abstellen und abklären, dafür ist der ADAC und die vielen anderen Pannendienste da

2
@RudiRatlos67

Sehe ich genau so wie du, daher kann und werde ich nichts schreiben was dir widersprechen könnte.

Die Frage ging darum wie man den Fehler resetten kann, dieser lässt sich damit resetten das man diesem im Fehlerspeicher löscht.

Ob das Sinn macht? In meinen Augen überhaupt nicht, aber in anderen Antworten konnte ich lesen das der Fragesteller wohl über den Fehler bescheid weiß und es scheinbar ein 'bekanntes Problem' sein soll.

Ich würde mich dennoch nicht drauf verlassen und das ganze checken lassen, aber das muss jeder für sich selbst wissen. Da das Fahrzeug obendrauf noch in der Garantiezeit ist würde für mich zusätzlich bedeuten das ganze checken zu lassen

Aber wie schon erwähnt, jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Wenn es aber nur darum geht den Fehler aus dem Speicher zu löschen, dann kann man das über den OBD-Stecker tun.

1
der Motor hat nichts abbekommen

Fakt ist es besteht oder bestand mindestens ein Fehler, denn die Motorkontrolle geht nicht ohne Grund an. Das kann etwas vollkommen harmloses gewesen sein, es kann aber auch ein schwerwiegender Fehler sein, der alsbald zb. Motor oder Kat zerstört.

Mit ner Motorkontrolleleuchte ruft man den ADAC oder lässt sich zur nächsten Werkstatt schleppen wenn man nicht weiß was es ist.

Kontrolllampen haben Gründe warum sie leuchten und eine Öldruckleuchte oder Motorkontrolleleuchte sind ein wichtiger Grund um den Motor auf der Stelle abzustellen und der Sache erstmal auf den Grund zu gehen.

Woher ich das weiß:Hobby

Gar nicht.

Wenn du den Fehlercode weg haben willst musst du in eine Werkstatt und den löschen lassen.

Wer macht denn mit einem Fahrzeug, auf das noch eine Garantie besteht (also noch nicht sehr alt sein kann) einen Burnout...? Sorry, aber das klingt mir danach als ob Du genau zu dem Klientel gehörst von dem ich mir wünschen würde, dass er nicht am Straßenverkehr teilnimmt...

Was möchtest Du wissen?