Motorenöl von Kaufland empfehlenswert?

3 Antworten

Ob von Kaufland oder sonstwo.Die Viscositäts-Klasse sollte einem Mehrbereichs- Öl entsprechen ( 10 W - 40 ) nach SAE und die Specifikation SF bis SH nach API oder JASO MA. Bei SH beginnen die sogenannten Leichtlauföle.Noch höher legierte Öle wie SJ sollte man meiden. Sie werden nur teurer und niemand schreibt drauf, was drin ist.Außerdem nimmt ihre Qualität durch Struktur- Zerfall rasch ab, öfter Ölwechsel.Die Unterschiede zeigen sich nur in der Kaltstart- und Warmlauf- phase. Bei Betriebstemperatur relativieren sie sich.

Kein Problem. Es wird sogar meistens von namhaften Herstellern produziert und nur unter einem anderen Namen dann verkauft. Wenn man genau die Beschreibung durchliest , dann steht da unter Umständen sogar drauf von wem und welcher Firma das Öl stammt. Auch habe ich nur dieses Öl vom Kaufland und bisher läuft der Motor wie geschmiert. Also ruhig kaufen , halt auf die Spezifikation achten. ! Ein Zweitaktöl passt halt nicht in einen Viertakter !

Ein Smart ist eben kein VW. Obwohl, ich würde so ein Zeug in kein Auto schütten. Spare nicht an der falschen Stelle, Produkte von Liqui Moly sind nicht schlecht, aber noch günstig.

Das sollte man auch nicht, immer in den Motor, nicht ins Auto.

0

Verlaufe mich im Kaufland/Schokotropfen bei Kaufland

Hallo, 1. da das Kaufland so groß ist weiß ich immer noch nicht wo was ist... hat wer Tipps oder eine Karte? 2. gibt es Schokotropfen bei Kaufland? Wo?

...zur Frage

Welches Öl brauche ich für VW Passat 1,9Turbo Diesel Bj1999?

Ich möchte einen Ölwechsel beim VW Passat Turbo Diesel Bj 1999 machen.Welches Motorenöl brauch ich?

...zur Frage

Welches Motoröl für Roller Shell Helix Super Ersatz

Hallo, ich habe mir vor kurzem eine Jawa 588 Robby gekauft.

Baujahr: 2001 Km Stand: 100 Km

Das Teil stand also 14 Jahre in der Garage. Nun meine Frage: Ich muss das Teil bis 500 Km einfahren, da bin ich gerade dabei. Bin jetzt bei Km 300 und frage mich, ob es Sinn macht den Ölwechsel, der nach 500 Km gemacht werden soll vorzuziehen, da das Öl ja bereits 14 Jahre alt ist. Ich tendiere dazu es am besten gleich morgen auszutauschen. Immerhin bin ich ja schon 200 Km mit dem alten Öl gefahren.

Da stellt sich das nächste Problem. Laut Bedienungsanleitung soll ich die folgenden Öle beim Wechsel verwenden: Shell Helix Super 15W/40 oder Mogul Forte GX 15W/40 oder Öle von anderen Herstellern mit vergleichbaren Parametern. Die beiden oben genannten Öle gibt es nicht mehr, was nun? Der Nachfolger des Shell Öls ist angeblich das Shell Helix HX5 15W/40. Allerdings unterscheidet es sich in der Spezifikation wie folgt:

Shell Helix Super 15W/40: ACEA A3/B3 - API SJ/CF; VW 501 01, 505 00; namentlich freigegeben: MB-Freigabe 229.1

Shell Helix HX5 15W/40: ACEA: A2/B2 API: SL/CF

Kann ich das also verwenden? Oder kann ich sogar ein 10W 40 Öl verwenden? Wenn ja, mit welchen Spezifikationen? Das irritiert mich alles grad...

...zur Frage

Wo bekomme ich billigeres Motorenöl?

Heute habe ich mir an der Tankstelle 2 Liter Motorenöl für meinen VW Passat Diesel gekauft und musste pro Liter 23,50 € bezahlen.
Das wären pro Liter früher beinahe 50 (!) DM gewesen.

Also ich finde das einfach überzogen.

Wie kann ich die Kosten für meinen Öl-Verbrauch mindern ohne auf Qualität verzichten zu müssen?

...zur Frage

Wie läuft das alles ab in Kaufland ,Netto, Rewe, real usw.. Kasse?

Ich fang bald in Kaufland an ..

muss man da Kopfrechnen oder ist das automatisch ??

Muss man da noch den Kassenführerschein machen ????

wie viel verdient man da in 8 stunden ???

Bitte !!!!!! Leute die da Aktuell arbeiten sollen sich melden

ich hab noch nie vor der Kasse gearbeitet

Danke :))

...zur Frage

Zu viel Öl im Motor? Abpumpen oder Lassen? Zylinderkopfdichtung dadurch geschadet?

Hallo Zusammen

Hatte vor kurzem einen E36 318i gekauft, nach ca 1'500km sah ich an der Zylinderkopfdichtung etwas Öl nur im vorderen Bereich, also vordere Kante plus beidseitig etwa 10cm nach Hinten. Das Öl hatte es da "rausgequetscht". Zuerst mal schock, das die ZKD am Arsch ist, danach erst mal gereinigt und ca 300km gefahren ohne das ich wieder Öl gesehen hätte. Jetzt hatte ich mal den Ölstand kontrolliert, warmer Motor (35km), gerader Platz, 15 min nach dem ich den Motor ausgeschalten habe. Der Ölstand war etwa 3mm über der Rille die für Max wäre. Service mit Ölwechsel war vor ca 7'000km. Weis aber nicht ob dazwischen noch nachgefüllt wurde in meinen 1'500km jedenfalls nicht. Ist es möglich, dass das Öl welches zuviel war durch die ZKD gedrückt wurde? An anderen Stellen sah ich kein Öl.

Und was mach ich mit den restlichen 3mm? Abpumpen lassen? Oder lassen da ja schon 7'000km gefahren wurden und wohl schon alles schädliche rausgequetscht oder verbrannt wurde? Habe Morgen ganz früh lange Fahrt vor mir und jetz bei Nacht und Schneeregen die Nachbarschaft aufwecken mit Aufbocken und etwas Öl ablassen? Ausserdem lässt sich das wohl kaum Dossieren mit der Ablasschraube?!

Was würdet Ihr machen?

Danke und Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?