Motordrehzahl viel zu hoch, es sei denn die Klimaanlage läuft, was ist das?

3 Antworten

Ich würde mal nach einen falschluftsyndrom suchen mit bremsenreiniger den die Ansaugstrecke ab dem Luftmassenmesser vorsichtig absprühen und sehen wo die Drehzahl steigt.. gehe also den unterdruckleitungen nach.,.. dann die undichtigkeit beseitigen und alles ist wieder gut. Könnte auch im Unterdruckleitungsbereich kommen oder vom Bremskraftverstärkler bzw dort angeschlossenen Leitungen .. Joachim

Wenn die Drosselklappe gereinigt war und die Dichtung erneuert worden ist und wenn es auch keine Undichtigkeit gibt (wegen der neuer Dichtung) würde ich die Drosselklappe programmieren (es geht man kann sogar die gewünschte Drehzahl einstellen zumindest beim Benziner) bzw. die Drehzal einstellen brauchst nicht einmal Opel Tech , Gutmann reicht schon und sollte jede Freie seriöse Werkstatt haben. Hatte das selbe Problem bei meinem Vectra c gehabt. Ich hoffe es klappt bei Dir auch

P.s. wenn die Klima an ist hat er Belastung dann tut er runterregeln ohne Belastung ist die Drehzahl für ihn normal zumindest denk das das Steuergerät deshalb auch keine Fehlermeldung.

Vielen Dank für deine Hilfe, ich werde das mal ausprobieren.

Grüße an dich :-)

0

Schalte mal deine Klimaanlage aus.

Dann klemme mal deine Batterie für 1 Min. ab und klemme sie dann wieder an.

Starte dann mal dein Fahrzeug und fahre dann mal paar Runden um den Block oder durchs Dorf. (ohne Klimaanlage)

Schalte dann dein Fahrzeug aus und starte wieder... schalte dann deine Klima ein.

Dann erzähle mir mal wie dann dein Fahrzeug ohne u mit Klima läuft...

Diese Antwort hingegen ist echt klasse.!!!! Vielen Dank mein Lieber!

0
@bluemli1991

Ich versuche mein bestes:-)) Andere Frage, neues Glück;-)

Dann versuche es einfach mal... ein Versuch ist es immer wert... jedenfalls ein Versuch, der erstmal kein Geld kostet...

Geld zocken später eh dann die Werkstätte ab....

Drum, Auge sei wachsam.... immer brav neben dem Monteu(e)r in der Werkgarage hinstellen und Fragen Fragen Fragen...

dies nervt natürlich, is ja klar... aber.... die werden dann schneller fertig.. weils ja so nervt;-)

Und.... die können dir nicht fantasievolles auf die Rechnung knallen... denn, du standest ja daneben;-)

0

Zylinderkopfdichtung Fiat Grande Punto kosten?

Hallo,

ich vermute dass bei meinem Fiat Grande Punto, Modell 199, Bj 2009 117.000 km, die Zylinderkopfdichtung defekt ist. Ich habe 9/16 einen Zahnriehmenwechsel machen lassen und der Füllstand des Kühlwassers ist von Max zu Min gewandert. Leider kenne ich den exakten Zeitraum nicht.

Ich habe mich bereits ein wenig schlau gemacht und stieß auf ein Angebot in Höhe von min 708 €.

Bei diversen Fragestellern konnte ich herausfiltern, dass bereits Angebote um die 400 € plausibel seien. Diese Angebote waren jedoch nicht für den Fiat, sondern andere Modelle.

Außerdem habe ich gerade noch den Ölstand geprüft. Der Messstab zeigt die hälfte von Max an. Letzter Ölwechsel war vor 2000 km mit vollem Öl

Habt ihr eine Idee was ich machen könnte?

Lg

...zur Frage

Bei meinem Nissan Almera funktioniert nichts...?

Hallo und zwar... Bei meinem Nissan Almera ist es nicht nur so das er Öl verliert(anderer Beitrag) sondern es ist noch schlimmer.... Das Auto ist immer ausgegangen ohne Gas... Werkstatt sagt: es war iein Temperaturfühler für Luftdruck oder iwie sowas ... habe das auto abgeholt bin gefahren kurz bevor ich daheim war auto ausgegangen selbes Problem... Werkstatt angerufen bescheid gesagt, dqarauf hin sagte sie Werkstatt: Ob ich das richtige getankt habe und hat mich hingestellt als wenn ich zu blöd bin ein Auto zu starten... muss es wirklich sagen dabei handelt es sich um eine Bosch Werkstatt!!! so Abschleppdienst gerufen kam auch relativ schnell hat uns alles über das auto erzählt und hat dann vorne an so einer schnur rumgespielt (glaube da wo das Gas geben weiter gegeben wird...) dann ging er nicht mehr aus alles prima... Jetzt kommts. Wenn ich mit dem Auto fahre 1) Geht die Lenkung sehr schwer. 2) beim Leerlauf dreht er entweder auf 1500U oder auf 600U ganz selten auf 1000U 3)sobald ich ein bissl gas gebe nur ein bisschen nur mein kleinen Zeh drauf halte springt er auf 3000U 4) Auf der Autobahn kann ich nicht schneller als 120 fahren sonst fängt das auto an zu ruckeln bis zum geht nicht mehr / davor konnte ich bis 180 fahren 5)dreht er im allgemeinen viel zu hoch d.h immer wenn ich die kupplung drehte und schalte und wieder gas gebe geht er für kurze zeit sehr sehr hoch hört man auch von aussen... war davor auch nicht so. 6) beim dritten gang mit 40KM/H wenn ich da vom gas runter gehe bleibt er für 3sek immer noch bei 40km/h bis er dann mal langsamer wird wenn man es überhaupt langsamer nennen kann/ ganz gering!/ Leerlauf das gleiche aber nur manchmal wenn ich im leerlauf gas gebe bleibt er manchmal für ca 5sek bei 1500U hängen obwohl ich kein gas gebe von aussen hört sich das an als wenn ich an der Ampel iwie gas gebe.

Gutes Letzt 7) wenn ich auf die Kupplung drehte dann geht er nicht auf 0U sondern bleibt bei 1000U (weiß nicht ob das Normal ist...)

Bitte wirklich um Hilfe... habe keine Ideen mehr... anscheinend kann mir die Werkstatt nicht helfen und der Abschleppdienst hat alles schlimmer gemacht...

Bin fertig... Danke für eure Hilfe... hoffe das ich hier antworten bekomme :/

...zur Frage

Auto nimmt Gas nicht richtig - woran kann es liegen. Ford Fiesta TDCI BJ 2006?

Hallo zusammen,

war vor 4 Wochen mit meinem Ford in der Werkstatt, weil die Motorkontrollleuchte angegangen war. Diese sagten mir, dass das AGR Ventil scheinbar kaputt sei. Habe dieses in der Werkstatt eines Bekannten austauschen lassen und das Problem war verschwunden. 2 Tage später ging die Leuchte wieder an, die aber dann von selbst wieder aus ging.

Jetzt ein paar Tage später habe ich das Problem, wenn das Auto länger still stand, dass es dann beim ersten Starten kein Gas annimmt. Ich muss dann das Auto ca. 3-5 Minuten im Leerlauf laufen lassen, bis es wieder Gas annimmt. Drücke ich vorher auf das Gas, scheint der Motor es gar nicht zu merken bzw. geht nur bis 1500-2000 u/Min bei durchgedrücktem Gaspedal. Heute hatte ich dann auf einmal während der Fahrt einen Leistungsverlust und kam nicht mehr richtig vom Fleck.

Jemand eine Idee?

Vielen dank im Voraus!

...zur Frage

Welches Recht habe ich, wenn mein Auto, welches nach Werkstattbesuch einen Motorschaden hat.

Hallo, da ich mich nie um rechtliche Fragen kümmern musste, bin ich gerade etwas überfordert. Ende November habe ich mir einen Gebrauchtwagen gekauft. Dieser sprang im Januar auf einmal nicht mehr an. Der Abschleppservice brachte das Auto zur nächstgelegenen Werkstatt (weiter wollte er nicht) - welche nicht die vom Autohändler war. Die wechselte das Öl und baute neue Zündkerzen ein. Das Auto lief wieder und alles war gut. Gestern fing die Ölleuchte an manchmal kurz aufzublinken. Gerade in Kurven oder wenn ich Berge runter gefahren bin blinkte sie eine Sekunde auf. Ich hatte mir nichts dabei gedacht, da das Auto ja in der Werkstatt war und gerade Öl erhalten hatte. Hatte aber im Hinterkopf - schnellstmöglich zur Werkstatt, nachfragen und klären lassen. Das hatte ich dann auch heute vor-keine Termine-endlich Zeit. Das Auto hat es leider nicht bis zur Werkstatt geschafft, auf dem Weg dorthin, ist ein Kolben gerissen. Resultat - Loch im Motor - kein Öl mehr. Eine befreundete Werkstatt die in dem Ort war, wo mir dies passierte schaute sich das an und meinte, da soll ich bei der anderen Werkstatt in Regress gehen, die den Ölwechsel gemacht hat. Ich werde sicherlich Öl verloren haben, weil ein Ventil undicht nach dem Wechsel war. Bei der war ich dann natürlich gerade und schilderte den Fall. Die verwiesen auf den Händler, da sicherlich die Ölpumpe defekt war zwecks Gewährleistung. Nur weiß ich jetzt schon, dass der Händler mich an die Werkstatt verweisen wird. Wer ist da nun der Ansprechpartner? Ich bin schon am Überlegen, ob ich meine Zeit und die Nerven schone und das Auto einfach als Bastlerauto verkaufe. Viel Glück hat es mir nicht gebracht und beruflich bin ich als Dozentin darauf angewiesen.

...zur Frage

Mein Auto startet nach Lambdasondenreparatur nicht mehr. Wie soll ich weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

ich habe vor einem Monat von einem Freund einen Opel Vectra BJ 2004 gekauft, der sehr gut gepflegt ist. Ich bin bis zur letzten Woche schon 1500km damit gefahren. Beim Kauf war die Motorkontrolllampe schon an, aber mein Freund hat mir versichert, dass es sich um eine Kleinigkeit handele, maximal 200 Euro.

So bin ich dann zu einer Werkstatt gefahren, habe das Fahrzeug auslesen lassen und Diagnose: hintere Lambdasonde kaputt. 170 € mit Einbau, OK, geht klar.

Nach einigen Stunden konnte ich mein Auto schon abholen, ich war zufrieden und die Motorkontrollampe blieb aus.

Nach etwa 40 Kilometern Fahrt kam ich an einer roten Ampel zum Stehen. Beim Anfahren merkte ich, dass der Wagen kein Gas mehr angenommen hat. So würgte ich den Wagen ab und konnte ihn nicht mehr starten. Nach mehreren Versuchen und Kontrolle des Tanks (war 1/4 voll) rief ich den Abschlepper an und er brachte mein Auto zu der Werkstatt, wo ich die Lambdasonde bekommen habe.

Seit einer Woche steht mein Fahrzeug nun bei der Werkstatt und angeblich wird immernoch geprüft, was damit los sei. Der Neuste Stand ist, dass eventuell das Motorsteuergerät kaputt sei.

Mein erster Gedanke: Wollen die mich verarschen? Ich fahre 1500km, mein Freund ist in einem Jahr 50.000 km gefahren und der Wagen lief einwandfrei. Dann wird die Lambdasonde ausgetauscht und ab 40km läuft nichts mehr?

Ich vermute da einen groben Pfusch. Was meint ihr? Was habt ihr für ein Gefühl? Kann es Zufall sein, oder wurde beim Einbau der Sonde irgendetwas falsch gemacht?

Wie soll ich weiter vorgehen? Ich koche vor Wut.

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Ford fiesta bj 2007 motordrehzahl

Hey ihr, ich habe einen Ford Fiesta bj 2007 vor ein paar wochen gekauft, der lief die ganze zeit gut bzw läuft immernoch einwandfrei. nach einiger zeit leuchtet aber die motorkontrolleuchte auf und mein drehzahlmesser zeigte teilweise 0 an aber ich konnte ohne probleme fahren, ich zum privatmann hin, der hats ausgelesen, kurbelwellensensor war kaputt, wurde ausgewechselt. nach 2 wochen erneut die motorkontrolleuchte, ich zur werkstatt, kurbelwellensensor, wieder ausgetauscht. nun ist der fehler aber erneut da, ich kann wie gesagt ohne probleme fahren, kein ruckeln gar nichts, macht spaß mit dem auto zu fahren nur die drehzahl ist das problem. kann man da irwas tun? ohne nochmal in die werkstatt zu müssen wo es nichts bringt? lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?