MotorCross Gesucht was hält?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich suche eine Vollcross aber mit Lampen so das man das Teil auch auf die Straße bewegen kann,

Wenn das alles wäre ..........


Erst mal gibt es  keine Vollcross, sonst müßte es ja auch Halbcross geben. Was sollte das sein ?

Und außerdem sind die Lampen dein kleinstes Porblem. Womit bringste die denn zum leuchten? Mit ner seeeeehr langen Kabeltrommel an der Steckdose?  Weil ne MX hat keinen Kabelbaum, keinen Gleichrichter/Spannungsregler, einen winzigen Stromerzeuger der gerade mal die Zündung bedienen kann. Der Motor hält sich an keinerlei Emmissionsgrenzwerte, der Rahmen hat kein Festigkeitsgutachten, am Rahmen ist keine Befestigungsmöglichkeit für nen Ständer und ein Lenkschloss. Nicht mal ne Möglichkeit für Bremslichtschalter ist an den Bremsen.  Bis du das alles geändert hast haste keine MX mehr sondern ne schlechte Sportenduro. Und die hat dich auch noch 3x so viel gekostet als wenn du gleich ne Enduro genommen hättest. 

Wollte eigentlich so eine Rennnmaschiene mit 55ps oder so, weil die ja gut abgehen aber

Die sind fürs freie Gelände völlig falsch übersetzt, da kommste gar icht mit in die Pötte. Und auf der MX Strecke geht die ab. Und zwar so, daß du nach ner halben Runde japsend mit zitternden,  verkrampften Fingern am Rand stehst.

wo ich gelesen habe das man jede 20-30
Betriebsstunden den Kolben Tauschen muss, ist das nix für mich,

Bei ner Sportenduro sind die Intervalle zwar etwas länger, dafür hast du massig andere Dinge zu tun. Der Verschleiß ist insgesammt beim Enduro nur vielfältiger, aber in der Summe nicht weniger als beim Cross.


Ich suche was womit ich mal in den Wald bisschen fahren kann

Dann hol dir jemand von der Studentenjobvermittlung der dir alle halbe Stunde ne fette Ohrfeige verpasst und laut brüllt
"DAS IS NE §CHEI$$IDEE!"

Der kommt dich viel billiger und ist auch wesentlich gesünder als mitm Mopped in den Wald zu fahren. Da hast du nämlich basolut nix zu suchen.

und wenn ich mal keine Lust aufm Auto habe dann mit der Cross mal fahren. nicht nach 30st schon Kolben wächseln, also suche ein Teil was genug Power hat und hält,


Das kannst du knicken. ein Mopped das absolut geländetauglich ist und gleichzeitig auf der Straße fährt, so was findest du nicht


KTM Freeride 350 sowas in der art, vllt gibt es ja noch sowas als
2Takt weil die haben meist mehr Power, muss kein KTM sein. Danke

2t bekommst du generell nur noch mit Minileistungen über den TÜV. Die EXC Serie hat z.b. keine 2t mehr über 9 PS in den Papieren.

Du hast Zulassungsfähig nur noch die sehr leichte Freeride 350 mit wenig Leistung. oder die sehr starke 690 Enduro R, die entsprechend relativ¹ schwer ist. Dazwischen findest du nur pflegeaufwändige Sportgeräte und spezielle Trailbikes wie die Freeride 2t oder Beta Xtrainer. Die aber als 2t wieder genau so wenig streetlegal sind wie die Sportgeräte.  

(1) realtiv schwer. Aber da geht immer noch mehr mit im Gelände als die meisten Fahrer können. Also ich würde mal tippen daß bis zu 80% der Fahrer die zur Zeit mit ner EXC durchs Gelände wackeln mit ner Freeride genau so schnell oder sogar schneller wären. Die sind mit ihren Bikes hoffnungslos überfordert. Zum Glück kann sich ne Enduro, anders als ne MX, zurück nehmen und auf Sparflamme dahin pötteln. Is natürlich niedlich wenn die Möchtegernrennfahrer dann auf ihren Moppeds schwitzen wie die Bergarbeiter wärend das Mopped ein Mittagsschläfchen hält und sich fragt wann es denn los geht ;o)   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du suchst ist eine Enduro. 

Motocross ist ein sport und die Maschinen dafür bekommen nie eine strassenzulassung. 

such dir eine 4 takter- von den 2 taktern im strassenverkehr kannste dich verabschieden- da die extrem stark gedrosselt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von burself123
03.02.2016, 10:46

Vorschläge bitte,  2 Takt oder 4 Takt soll aber keine 400 ccm sein das ist mir zu groß,  soll maximal 125 kg wiegen und genug Power habe,  Drossel ist überbewertet 

0
Kommentar von zweitaKTMotor
03.02.2016, 20:04

also 4 takt ist ruhiger und sanfter braucht nicht soviel drehzahl beim anfahren und man fährt allgemein mit niedrigeren drehzahlen. man muss nicht öl mit ins benzin schütten und der sound ist halt echt böse. 4takter brauchen aber mehr wartung da sie nockenwellen und ölfilter etc. haben. die 4takter fühlen sich an langen hängen mehr an als würden sie sich eingraben. 4takter sind allgemein schwerer als 2 takter (ca. 5 kg) und fühlen sich damit ein wenig träger an) 2 takt ist giftiger und aggressiver braucht mehr drehzahl beim anfahren und man fährt allgemein mit höheren drehzahlen. man muss das benzin mischen und den sound mögen nicht alle so gern. 2takter sind aufgrund des 2takt prinzips (keine nockenwelle ölfilter ...) einfacher zu warten und man muss nicht ganz so viel machen(die meisten können alles selber machen). die zweitakter fühlt sich bei langen hängen mit hoher drehzahl mehr so an als würden sie über den boden gleiten und nicht eingraben. 2takter sind leichter und dühlen sich somit beweglicher an. Kubikzentimeternzahl kommt drauf an. über 400 willst ja nicht, verständlich da die einfach saumäßig Drehmoment entwickeln. 125 4t und 2t sind nicht so cool da man sehr auf drehzahl fahren muss was nervig ist. 200 2t ist für anfänger gut hat ein breiteres drehzahlband als die 125er und ist sehr leicht und hat auch glaub circa 40 ps , ein bisschen mehr als die 125er. 250er sind leicht und haben ordentlich schub und ein sehr verwertbares drehzahlband. zwischen 2t und 4t musst halt abwägen was du lieber magst. 300 2t (hab ich selber) ist der größte 2 takt und ist so ziemlich einer der beliebtesten enduro modellen. sie haben viel power sind leicht und ist gegenüber kleineren mopeds solider. 350 4t ist einfach eine powermaschine und ist vorallem durch das 4t sehr angenehm im stop and go und in langsamen engen passagen aber hat auch bei schnellen fahreten seine vorzüge. das sind natürlich alles nur meine Erfahrungen das kann jeder ein wenig anders sehen. dir würde ich auch eine 300 2t empfehlen da die einfach robust ist viel power hat "wartungsarm" ist und einfach Spaß macht aber das tun sie alle. allerdings solltest du wenn du größere mopeds willst aber nicht gut fahren kannst trotzdem eine kleine oder eine freeride wenn nicht sogar einen trialer kaufen sonst machst du deinen fahrstil kaputt

0

ne vollcross mit lampe... sowas nennt man enduro. eine vollcross hat so ziemlich nichts dran was nicht nötig ist.
ein kolben hält locker auch 100h wenn du nicht dauerhaft voll am gas hängst. ich glaube es gibt keinen der die intervalle einhällt.
für dich würde ich eine kaufdirkeine 300 von bittenicht empfehlen. sowas ist teuer und benötigt viel Aufmerksamkeit und pflege. was aus deinem text nicht herauslesbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matrix791
02.02.2016, 21:59

die interwalle halten nur die EXc fahrer nicht ein - die auf der strasse fahren.

Im motocrosssport halten alle die intervalle ein, da die maschinen nur am gas hängen- und eine zerstörte beschichtung im zylinder will keiner riskieren.  

0
Kommentar von Effigies
02.02.2016, 23:21

ne vollcross mit lampe... sowas nennt man enduro

Wenn es sooo einfach wäre ...........

0
Kommentar von Effigies
02.02.2016, 23:24

Betriebsstunden sind nicht = Zeitstunden.

Natürlich zählt eine Stunden auf der MX Strecke mehr als eine Stunde Singletrails. Aber ne Sportenduro macht trotzdem noch mehr als genug Arbeit.

0

Was möchtest Du wissen?