Motor Zulassung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erlaubt ist es nicht,denn mit dem Umbau erlischt die Betriebserlaubnis und somit auch Dein Versicherungsschutz. Dein Wagen muss die Kriterien erfüllen die auch der Wagen erfüllt aus dem der Spendermotor kommt.Sollte nach dem Umbau alles i.o. sein kannst Du zum Tüv fahren,dieser macht eine Einzelabnahme und erstellt Dir neue Papiere,mit diesen darfst Du dann zur Zulassungsstelle um den Wagen zum Strassenverkehr zu zulassen,mit den Papieren darfst Du dann wiederum zur Versicherung.Der Papieraufwand und der Behördenweg mit TÜV liegt ca. bei 300.- Euro .

Die Zulassungsstlle macht nur anhand eines TÜV-Gutachtens etwas. Neben der Bremsanlage (es stellt sich nicht die Frage, ob die Sportbremsanlage gut ist oder nicht, sondern die Frage: Gibt es einen Nachweis/Gutachten dafür!!) kommt es auf die Getriebeübersetzung und die Abgasanlage an, außerdem auf die Achsübersetzung. Eine Vielzahl von Fragen, die am besten BMW beantworten kann oder der TÜV.

Die Bremsanlage muss zur Motorleistung passen. Baut man einen stärkeren Motor ein, so braucht man unter Umständen auch eine Bremsanlage mit mehr Leistung. Da gibt es feste Abstufungen so dass auch ein paar PS mehr einen Umbau der Bremsanlage erzwingen.

Noch schlimmer ist wenn der Unterdruck anders ist, das kann dazu führen dass der Bremskraftverstärker nicht richtig arbeitet oder zu stark was eine Vollbremsung mit untem steckenbleibendem Pedal bewirkt. Rüstet man z.B. auf Diesel um, braucht man eine elektrische Vakuumpumpe da ein Dieselmotor keine Drosselklappe hat.

FrancDelacroix 17.11.2010, 15:34

Danke für die Antwort. Da es ja einfach nur ein Motor von nem 5 jahre neueren BMW der gleichen Reihe ist, sollte der Unterdruck denke ich mal der gleiche sein? Und gut es sind so Sportbremsen montiert, die eigenltich auf alle Fälle in Ordnung sein sollten denke ich auch für 40 PS mehr, ansonsten ist nichts zu beachten? Also sollte ich jetzt sofort zum TüV fahren und die Leute dort das überprüfen lassen oder was ist das beste jetzt zu tun, weil der Motor is schon drin...

0

Mit dem Einbau ohne TÜV-Abnahme und Eintragung hat das Fahrzeug keine Zulassung und somit erlischt der Versicherungsschutz.

Bitte vor dem Umbau beim TÜV erkundigen, ob das Fahrzeug abgenommen werden kann.

Einfach mit deinem Brief/ schein zur Zulassungsstelle und nachtragen lassen.

Später wirds teurer!

carleone 17.11.2010, 13:19

Damit hat die Zulassungsstelle nix zu tun, einfach Nachtragen ist nich.

Der TÜV ist die vorrangige Institution.

0
FrancDelacroix 17.11.2010, 13:23
@carleone

heisst wenn der Motor jetzt schon eingebaut wird bekomme ich eine Strafe wenn ich nachtragen lasse? Wie teuer wäre das wenn ich danach zur Zulassungstelle gehen würde und fragen würde ob der Motor erlaubt ist..., bzw. wie hoch die Wahrscheinlichkeit in etwa, dass ichd en Motor wieder ausbauen lassen müsste.

0

Was möchtest Du wissen?