Motor mit Hochdruck reinigen bei der Waschanlage, worauf achten`?

13 Antworten

Mit Hochdruck ist das keine gute Idee. Eher mit einem normal laufenden Wasserschlauch. Denn durch den "Druck" wird das Wasser an stellen gelangen wo es eben nicht hinsoll. Ich habe noch keinen Autoaufbereiter (Profi) gesehen der das mit Hochdruck macht. Die Gefahr ist einfach zu groß. Da macht es mehr Sinn mit einem Eimer Wasser zu arbeiten und das mehrfach.

Da Du die Motorwäsche ja nicht so oft machen musst, würde ich ein paar Euro investieren und das Teilchen mit einer Trockeneisreinigung behandeln lassen. Bei A.T.U. gehts über einen Drittanbieter, genauen Preis kenn ich nicht (nur für 4 Felgen, 26,-€, dürfte also ähnlich sein).

Hqllole zusammen

motorwäschen sind schon eine tolle sache und gehören zur fahrzeugpflege.. dabei sollte man sich allerdings bewusst machen das der Strahldruck um die 120 Bar ist.. also abstand halten von schläuchen die man mit dem Wasserstrahl sogr durchschneiden kann oder zumindest so beschädigen das der schlauch nicht mehr so lange hält wie eigendlich geplant.. elektronische bauteile nicht direckt anvisieren und wenn diene kiste noch nen Zündverteiler haben sollte dann den hinterheher trockenlegen.. Eine Rolle zewa und nen schraubendreher mitnehmen damit man den Verteiler-Deckel auch runterbekommt. Den Motor im stand laufen lassen reicht häuffig schon aus und man kann auch beschädigungen an isolationen sehen wenn Funken springen weil ein Marder eventuell in die Zündkabel gebissen hat, diese dann erneuern.. Viel erfolg und nimm dir zeit mit eventell sogar einen der sich auskennt und Dir zeigt wie es richtig geht.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Ich würde eine Motorreinigung nur in einer Werkstatt durchführen lassen. Die paar Euro lohnen sich auf jeden Fall. Da kannst du sicher sein, dass nach der Motorreinigung dein Auto sofort wieder anspringt. Mit einem Hochdruckreiniger würde ich keine Motorreinigung vornehmen, da die Gefahr besteht, dass z. B. die Elektronik Schaden nimmt.. Wasser an Stellen eindringt was dann das Starten des Motors unöglich macht. Dann hast du ein echtes Problem.

Achtung, mit Hochdruck kannst du Isolationen beschädigen, Kabel abreissen, Wasser in den Motor spritzen........., als Nichtfachmann würde ich gar nicht mit Hochruck an den Motor rangehen.

und wie am besten sauber machen ?

0

Was möchtest Du wissen?