Motor hat Stück Papier eingesaugt

7 Antworten

Entweder das Papier verfängt sich vorm Zylinder irgendwo und kann dann Störungen verursachen oder es geht in den Zylinder und wird dort verbrannt. Das wäre die einfachste Lösung.

du scheinst nicht viel ahnung von autotechnik zu haben. nur wenn du ohne gemischaufbereitung, sprich mit abgebauten ansaugkrümmer, offenen ansaugöffnungen den motor (mit fremd-energie - denn von alleine wird er sich so kaum bewegen) drehst, kann etwas in den verbrennungsraum angesaugt werden.

ansonsten stehen erstmal ein luftfilter und dann noch die gemischaufbereitung (einspritzung oder vergaser) einem blatt papier im weg.

Ja, ich bin kein Mechaniker, aber wie schon gesagt, habe ich den Filter abgnommen, d.h., der Ansaugschlauch stand offen; nichtsdestrotz stotterte der Motor. Mein Frage wäre, verbrennt der Motor ohne Nachwirkungen das Stück Papier und entsorgt sich deren Asche oder macht Probleme.

Kann ich den Motor wieder laufen und warten bis der Motor aufgehört hat zu stottern?

Danke im Voraus!

0

Ich habe nun ein Versuch gewagt und habe mein Auto gestartet. Am Anfang kam für kurze Zeit schwarzer Rauch aus dem Auspuff heraus, aber jetzt hört sich der Motor wieder normal an und Rauch kommt auch gar keiner mehr heraus.

Kann ich jetzt wieer beruhigt sein, da ja der schwarzer Rauch bedeutet, dass das Papier verbrannt worden ist, nicht wahr?

Wenn du die Ansaugung weg hast wird er stottern, da ihm die Luft vom Turbo fehlt ... schließ einfach mal wieder den Turbo Schlauch an und schau ob er immer noch stottert.

Wenn Du Pech hast, sitzt es im Ventilsitz. Dann kann das Ventil nicht richtig Schließen. Wenn es es bis in den Brennraum geschafft hat, wird es zu Asche. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?