Motor: Eco Funktion mit Turbolader?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise soll man den Turbo etwas abkühlen lassen wenn der Motor hoch belastet war zb nach längerer Berg oder Autobahnfahrt. Im Stadtverkehr ist dies aber keinesfalls notwendig. im Allgemeinen sollte die Start-Stop das aber erkennen genauso wie auch bei noch kaltem Motor nicht abgestellt wird.

Bislang hab ich nur wenig Erfahrung mit diesem System, aber soweit ich weiss erkennt es tatsächlich wann es nicht den Motor abstellen darf und macht es auch nicht wenn der Turbo durch hohe Belastung heiss ist.

Im gewöhnlichen Stadtbetrieb, nur da kommt es ja gewöhnlich zu Stops, wird der Turbo nicht heiss genug als dass der Motor noch nachlaufen sollte. Die Fahrzeuge die ich bislang mit diesem System gefahren bin haben nach einer Autobahnfahrt an den ersten Ampen den Motor noch nicht abgestellt, erst nach einiger Zeit. Auch wenn es auf der Autobahn zu einem Stau kam hatte es etwas gedauert bis der Motor abgestellt wurde.

Die Faustregel ist nur von Bedeutung, wenn der Motor sehr hoch belastet wird (Vollgas über längere Strecke) und dann sofort abgestellt wird.

So weit ich weiß, sind diese Systeme dynamisch und erkennen, wenn nicht abgestellt werden darf.


Das System wird das bestimmt erkennen. Mein Dienstauto schaltet sich bei kalten Motor z.B  nicht ab. Aber da ich keine Vollgas Fahrten über längere Zeit mache, muss ich kein turbo nachlaufen lassen 

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

Ich kenne das System von dem Auto eines Freundes (MB C180 Turbo 156PS) das interessiert es kein bisschen stellt immer den Motor ab egal was ist.

Unwahrscheinlich. Im Handbuch meines Fahrzeugs (allerdings kein Mercedes) gibt es eine fast eine Seite lange Liste, wann die Automatik den Motor  nicht abschaltet.

1
@PatrickLassan

(allerdings kein Mercedes)

Darin liegt wohl der Unterschied, Du hast eben ein anständiges Auto und nicht den Schrott den die selbst auch noch als "Das Beste" darstellen.

0

Was möchtest Du wissen?