Motor 400V mit Maschinen-Schalter, wie ist die Verdrahtung ?

Klemmenplan, Sternschaltung (aber ohne Brücken ??) - (Motor, Klemmenplan) Klemmenbrett, 6xSW, ohne Brücken - (Motor, Klemmenplan)

1 Antwort

Du hast am Klemmbrett vom Motor 6 Klemmstellen die haben folgende Bezeichnung von links nach rechts die obere Reihe lautet: U1 V1 W1 die untere Reihe lautet W2 U2 V2 Jetzt hast du aber 6 Leitungen vom Schalter Wenn du den Motor schalten möchtest über den Schalter in Stern Schaltung kannst du mit einem Meßgerät oder Durchgangspieper im Ausgeschalteten zustand ohne Spannung die Leitungen suchen von den 6 Leitungen die untereinander Verbindung haben. Es müssen insgesamt 3 Leitungen sein die untereinander Verbindung haben.Wenn du sie gefunden hast dann werden diese drei Leitungen auf den Klemmen W2 U2 und V2 geklemmt. Den Rest der drei Leitungen die über geblieben sind klemmst du auf den Leitungen U1 V1 W1. Zu guter Letzt den grün-Gelben als Erdpotenzial ( am Gehäuse vom Motor klemmen ). Fertig ist der Motoranschluß. Vorsicht vor dem Anschluß Prüfen ob ich den Motor in Sternschaltung laufen lassen darf. Der Motortypenschild oder Leistungsschild zeigt es an. Der erste Wert hat zB. darauf stehen 230V/400 V oder 690/400.Bitte Prüfen. Ich weiß nämlich nicht ob dieser Motor mit diesem Schalter angeschlossen gewesen ist! Gruß BK

Hallo KenkelB.,

danke für die hilfreichste Antwort.

Das wars, allerdings habe ich den Motor vor 3 Wochen so angeschlossen, aber vorher nicht die Durchgänge der 6 SW-Ltgn. getestet ! Die 6 SW-Ltgn. waren durchnummeriert.

Gruße, Jürgen

0

eMotor: Müssen die Brücken IMMER gesetzt werden oder gibt es Ausnahmen ?

Hallo Motoren-Experten,

ich habe folgendes Problem: Mit liegt ein Klemmenplan eines Motorenherstellers vor. Für mich wird der Klemmenanschluß nicht eindeutig herausgestellt bzw. definiert.

Was bedeutet: Der Text unter den Schaltbildern (siehe Bild) ? Der alte Motor hatte zum Antrieb der Bohrmaschine eine mehrspulige Riemenscheibe d.h., konstante Drehzahl ! Auch waren in ihm keine Brücken eingebaut, was bedeutet das, wenn "keine Brücken" vorhanden sind ? Ich möchte den Motor nicht falsch anschließen, weil, er könnte doch durchbrennen, oder ? Wie läßt sich das erklären, wenn keine Brücken eingebaut sind ?

Ich habe 2 Möglichkeiten: 1.) neuer Motor: Brücken wieder einsetzen oder 2.) L1 mit L3 tauschen (weil Tausch mit L1 und L2 würde sich die Drehrichtung doch ändern, die ist Rechtsherum aber OK ?).

Ich danke Euch für die Hilfen, Gruß Jürgen

...zur Frage

230/400V Motor wie richtig schalten?

Hallo wir sind dabei unser altes Hauswasserwerk wieder in Betrieb zu nehmen. Nachdem keiner mehr bei der Verkabelung durch blickte wurde kurzerhand vom Stromkasten eine neue Leitung zum Motor gelegt(5-adrig).

So dann alles am Schalter angeschlossen und passierte nix, dann am Druckschalter angeschloßen passierte auch nix. Wir haben dann den Motor direkt angeschloßen L1, L2, L3 und die Masse(PE) er sprang an und der Fi flog raus. Dann haben wir das PE mit dem N getauscht und siehe da er läuft aber richtig ist das doch nicht oder? Was kann der Fehler sein? Das Klemmbrett ist als Stern geschaltet.

...zur Frage

Motor mit Dreieck oder Stern betreiben?

Habe einen Motor für eine Bohrmaschine mit 400V bei Dreieck und 690V bei Stern.

Ist es möglich ihn direkt bei Dreieck zu betreiben?

Oder sollte man es mit Stern-Dreieck betreiben? #verzweifelt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?