Motive für die Entstehung des Buches "Die leiden des jungen Werthers?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Motive:

  • Suizid aus Liebe (angelehnt an Karl Wilhelm Jerusalems Tod)
  • Verarbeitung verschiedener Beziehungen Goethes (Lotte = Charlotte Buff, mit ähnlichen Zügen wie Maximiliane von La Roche)
  • seine Fantasie

Weitere Motive, wie sie für den Sturm und Drang üblich waren:

  • Recht auf Empfindsamkeit (individuelle Gefühle werden der Rationalität und dem Zweckdenken entgegengestellt): So ist Werther eine Person mit einer komplexeren Gefühlswelt, Albert dagegen wirkt besonnen, traditionell, rational
  • Missachtung poetischer Normen, wie z.B. dem Reim (Frühlingsfeier von Klopstock)
  • Kritik an den Privilegien der höheren Stände und ihrer moralischen Verdorbenheit (Werther wird vom Grafen aus einer adeligen Runde herausgeleitet, da sich dessen Gäste von dem bürgerlichen Werther gestört fühlen)
  • Kritik an die Rechthaberei des bürgerlichen Standes
  • Drama (Konflikt zwischen bestehender Weltordnung (Lottes Ehegelübte am Sterbebett ihrer Mutter) gegen die damalige junge Generation (Werther, der mit diesem Dilemma zu kämpfen hat)
  • Geniekult (Werther lebt meist mehr nach seinen eigenen Gesetzen und Wünschen)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?