Motivationshilfe: Lesehausaufgaben

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mit einem Kakao und Schokolade gemütlich ins Bett legen und dann geht das Lesen fast von alleine :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich gerade ob "wirkliche interessante Bücher" als allgemeine Aussage zu sehen ist oder eher als Sarkasmus.

Vor allem da ich "Die Leiden d. jungen Werther" lesen musste. Zumindest ist es das einzige der 3 die ich kenne und von mir aus muss ich sagen, es ist eines der Bücher was ich gehasst habe wie kein zweites. Und ja ich bin eine Leserate und lese für gewöhnlich Bücher mit um die 600 Seiten an einem Tag, bzw in 2 - 3 Tagen durch. Für das dünne Büchlein von Goethe braucht ich fast 3 Monate und musste mich zwingen. Da ich es für mich ungewöhnlich nach dem ersten Seiten bereits in die nächste Ecke warf.

Mag sein, dass es damals nicht meine Literatur war und / oder auch heute noch ist. Seit dem habe ich es nicht mehr angefasst. Meine "Motivationshilfe" war der Entzug aller anderen Bücher, die mich so freundlich anlächelten und die ich viel lieber lesen wollte.

Wenn es ein Zwang ist Bücher zu lesen hilft ggf. der Entzug vom dem was man mag.

Wenn man sich belohnen will vom Lesen ggf. danach das Lesen was einem noch mehr gefällt oder das Buch komplett fertig lesen in einem Zug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lemur95
26.08.2013, 01:29

Vielen Dank für deine Antwort! Also als allererstes: Ja, eigentlich war das eine sarkastische Aussage;)

Und zum Rest, um Emilia Galotti und Q&A habe ich mich rumgedrückt und in den arbeiten eine 2- und eine 3 geschrieben;) (ohne abschreiben).

Und zu Werther: Mir ging es verdammt ähnlich, wie Dir. Nach der ersten Seite hab ich das Buch weggeworfen und musste mich immer wieder, jeden Tag, zu einer oder zwei Seiten zwingen... Letzendlich habe ich es dann einfach dafür eingesetzt, mir die Bahnfahrt in die Innenstadt zu "verschönern". Als ich allerdings die ersten 50 Seiten geschafft habe, bin ich langsam in den Schreibstil reingewachsen und das Werk zählt heute zu meinen Lieblingen! :O

Jedenfalls muss ich sagen, dass ich mich freue, mich zum lesen entschlossen zu haben=)

MfG Lemur!

0

also für meschen die gerne lesen, ist die motivation auch (irgendwie) von allein da :) da freut man sich schon, ein buch zu lesen.... allerdings kann man da auch selbst entscheiden, was man lesen will und es wird nicht von der schule rausgesucht...

wieso müsst ihr gleich 3 bücher lesen?

naja, ich kann dir nur empfeheln, einfach mal einen anfang zu machen. viele bücher sind dann sehr interessant, so dass man gleich weiterlesen will. und man will ja auch wissen, wie dich story endet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lemur95
14.10.2011, 21:22

Du also ich bin ein Lesemensch falls du anderes dachtest, nur jagt mich immer der Gedanke: Ich muss weiterlesen, ich muss weiterlesen, wenn ich schon gar keine Lust merh habe... Also warum 3? die Frage stelle ich mir auch;) und ich finde keine Antwort, aber ich denke auch keiner hier im Forum kann mir die beantworten...vielleicht weil unsere Lehrer keine Kommunikation untereinander pflegen;)?

0

ich musste auch ein buch lesen und hab dann halt jeden tag ein kapitel gelesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?