Motivation zum schreiben fehlt...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey mir ging und geht es heute immer noch so. Wenn ich etwas entwickle, macht der Anfang echt am meisten Spaß mit den Charakteren, die Welt, die Handlung, etc. Das Schreiben macht mir zwar auch viel Spaß, aber ich kenne das Problem mit dem fehlenden Interesse an einem bestimmten Punkt. Ich kann dir nur sagen, was ich dann mache. Generell habe ich mir inzwischen überlegt, dass ich nur maximal 2 Geschichten neben her aktiv schreiben darf. Wenn man eine Pause braucht, darf eine andere z.B. neue entwickelt werden, aber eben nicht geschrieben. So verhindert man die tausend angefangenen Geschichten schon einmal. Grundsätzlich gilt auch: Das Schreibertum ist zu Großteil Fleiß! Egal, ob Drehbuchautor oder Romanautor, hat man keine Lust zu schreiben, muss man trotzdem ran.

Allerdings kann man versuchen sich zu motivieren. Bei mir funktioniert das am besten, indem ich mir die Dinge durchlese, die ich schon für die Geschichte überlegt habe. Dadurch werde ich wieder begeistert davon und es fällt mir leichter weiter zu schreiben. Oder aber ich gehe bei den Charakteren mehr in die Tiefe. Sprich überlege mir deren Hintergrundgeschichte. Gleicher Effekt: Man ist begeistert und das Schreiben fällt leichter. Dann gibt es noch die Möglichkeit nicht chronologisch zu schreiben. Sprich pick dir eine Szene raus, auf die du gerade Lust hast, die möglichst dicht an der jetzigen ist und füll die Lücke später. Sich durchbeißen hieße, Augen zu und durch, den nächsten Teil schreiben, egal, wie schlecht er wird, bis hin zu einer Szene auf die man Lust hat. Später überarbeitet man eh alles noch mal, wenn's also nicht gleich spitze wird, kann man das später noch richten. Bei mir klappt das auch noch so: Einen Krimi schreibe ich am besten, wenn ich bei Regen im Kerzenschein an der Schreibmaschine sitze. Fantasy geht am besten in der freien Natur mit normalem Papier und Stift, und alles andere am Rechner. Seltsam, aber bei mir funktioniert's. Das ist allerdings auch bei jedem anders. Musik könnte noch helfen dich in die Stimmung hinein zu versetzten.

Wenn das alles nicht hilft, noch einmal ein kleiner Denkanstoß: 1. Vielleicht versuchst du es mal mit Drehbuchschreiben. Könnte dir mehr liegen (bin selbst Drehbuchautorin).

  1. Es gibt leider manchmal auch den Fall, dass jemand die tollsten Ideen hat, aber eben einfach nicht zum Autor gemacht ist. In dem Falle kannst du dich mit jemandem zusammenschließen und gemeinsam schreiben. Das könnte dir helfen und macht manchmal sogar richtig Spaß.

Ich hoffe das hilft, ansonsten viel Spaß noch beim Schreiben! :D

Vielen vielen Dank für deine wirklich sehr hilfreichen Tipps :)

Ich glaube ich habe jetzt für mich selber gemerkt, dass ich wohl eher eine Tiefphase hatte. In letzter Zeit klappt es wieder richtig gut mit dem Schreiben und ich bin hochmotiviert :D

0
@Kaddl306

Echt? Super, das freut mich für dich! DAnke für den Stern und viel Spaß noch

0

Nun ja mit 17....hast ja noch viel Zeit. Schreiben ist und bleibt richtig Arbeit, aber letzendlich wäre ja nie ein Buch fertig geworden, wenn nicht irgendwann der Lohn des fertigen Buchs dahinterstünde....Du schaffst das, wenn nicht jetzt, dann vielleicht mal später. Rom ist auch nicht an einem Tag entstanden. Wenn Du es wirklich willst, wirst Du das/ein Ding auch zu Ende bringen .Ich drücke die Daumen.

warum Vereinst du die Geschichten nicht einfach? ich meine wenn du dich nicht auf eine Geschichte Konzentrieren kannst, dann Verbinde sie doch einfach und mach die eine Geschichte zum Teil von der anderen Geschichte. Ab und an hilft es aber auch sich noch einmal in die Geschichte die man Ursprünglich schreiben wollte rein zu versetzen. Ansonsten mach doch einfach mal eine Pause vom schreiben und unternimm etwas mit deinen Freunden.

Ungeduldig beim Zeichnen; Schreiben. Was tun?

Hey :)

Mein größtes Hobby, ist alles, was sich ums Thema Manga und Anime dreht.

Daher zeichne ich auch Manga und schreibe Fanfictions.

Leider finde ich dafür kaum Motivation, wenn ich dem dann nachgehe, denn schon einige Minuten später bin ich genervt und habe keine Lust mehr. Ich fühle mich wie das Kaninchen aus Alice im Wunderland, dass keine Zeit hat (obwohl ich das momentan zu Genüge habe!). Als wäre ich total in Hektik und müsste, z.B. bei einem Bild alles in wenigen, groben Bleistiftstrichen hinbekommen (was natürlich quatsch ist), da ich alles weitere als so mühselig und frustrierend empfinde.

Zwar kann ich in Angstsituationen sehr schnell nervös werden, bin aber ansonsten ein sehr ruhiger und geduldiger Mensch.

Habt ihr Ideen, woran das liegen könnte und was ich tun kann? Denn es stört total, meinem Hobby, was ich an sich ausführen möchte, nicht nachgehen zu können wegen oben genannten Gründen :/

Danke im Voraus und LG

...zur Frage

Geschichte schreiben-keine Ideen

Hey Leute

Ich möchte eine Geschichte schreiben, aber immer wenn ich anfange mit schreiben kommen keine weiteren Ideen.

Habt ihr Ideen? Soll so in richtung Tenny-geschichte gehen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe eine Schreibblockade. Was kann ich tun?

Hallo, diese Frage ist nun an diese Nutzer von gutefrage.net gerichtet, die entweder schon vom Beruf her viel schrieben oder als Hobby Geschichten schreiben.

Ich bin erst 14, und habe eigentlich schon allein mit der Schule schon genug zu tun, aber trotzdem kann ich mir es nicht verkneifen, ab und an Geschichten zu beginnen. Meistens schreibe ich in den Ferien Geschichten, weil ich dann am besten Zeit habe. Jetzt habe ich Sommerferien und arbeite an einer Geschichte, die ich eigentlich sogar zu einem kleinem Buch machen möchte. Ich arbeite an dieser Geschichte nun schon zwei Ferien lang (insgesamt 4-5Wochen) habe aber bis jetzt nur ca. 5 Seiten, weil es mir schwer fällt meine Ideen in gescheite Worte zu fassen...

Nun habe ich mir vor den Ferien das Ziel gesetzt, bis Ende Ferien mindestens 15 Seiten geschrieben zu haben, aber ich merke jetzt schon, dass ich eine ziemliche Schreibblockade habe. Nun frage ich euch: Was macht ihr in solchen Fällen? Habt ihr nützliche Tipps für mich?

...zur Frage

Wie kann ich eine angefangene Geschichte endlich mal zu ende schreiben?

hey an alle schreiber in dieser community :)

also ich schreibe echt schon seit ewigkeiten geschichten, aber das problem ist, dass ich manche einfach nicht zu ende kriege. das ärgert mich total, wenn ich ein buch geschrieben habe was schon über 100 seiten hat, und ich dann einfach nicht weiterkomme!

meistens liegt das nicht an mangelnden ideen, sondern eher an so ner art schreibblockade.. ich denke ihr wisst was ich meine ;) man kommt einfach nicht in den schreibfluss rein.

was kann ich da machen? ich will unbedingt ein paar von meinen geschichten endlich vollenden :D ich schreib ja sowieso schon voll viele parallel, aber wenigstens ein paar wenige würde ich doch gerne mal so haben, dass ich sie weglegen und ruhigen gewissens denken kann: fertig geschrieben :)

...zur Frage

Abwechslungsreiche Satzanfänge auf Englisch?

Wir sollten in Englisch eine Geschichte schreiben und die meinte ich habe keine abwechslungsreichen Satzanfänge, weil ich meistens mit "he" oder mit "Luke" angefangen habe. Hat einer Ideen was ich sonst noch sagen könnte?

...zur Frage

Wie schreibt man eine gute Geschichte die auch viele lesen werden?

Wie schreibt man eine gute Geschichte, die auch so gut ist das man sie ohne bedenken veröffentlichen kann und die auch viele Lesen werden? Worauf muss man da besonders achten damit man sich mit einer schlechten Geschichte nicht lächerlich macht? Was kommt gut an? Was eher schlecht? Es ist klar das das erste Buch was man schreiben würde noch nicht sehr bekannt sein wird und nicht sehr erfolgreich sein wird, aber habt ihr Tipps wie man lernt gute Geschichten zu schreiben die auch interessant für den Leser sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?