Motivation für eine OP?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also erst einmal ist das Risiko bei einer OP zu sterben sehr gering, ich bin 15 und hatte auch schon mehrere, allerdings nicht am Hoden(: Außerdem weißt du, dass es nach der OP vielleicht noch wehtut aber dann auch bald wieder so wird, wie es eigentlich sein sollte also mach dir nichts draus, die Ärzte können das😄 Kannst dann halt erstmal nicht fcken

Bei schlimmen Dingen ist der Leidensdruck eigentlich die größte Motivation für eine Veränderung. Schlimm ist es dann zwar immernoch aber die Motivation zwingt die Angst, dem Mut zu weichen.

Mein motivationsspruch für dich: Im op wirst du reingefahren, die sind alle ganz nett und dann bekommst du eine hammer geile infusion die dich high macht und dich (leider) sofort einschlafen lässt.

Du wirst im op aufwachen und dich danach an nichts erinnern. Die leute werden mit dir im aufwachraum reden, und du wirst dich trotzdem nicht daran erinnern. Nur an den geilen trip  wenn du glück hast

Ops sind geil ;=)

Das zeug heißt übrigens propofol ;) Klinisch reiner stoff

0

Danach wird alles besser :D

Was möchtest Du wissen?