Motivation für die Schule. Was tun, wenn man lernen wollen will, aber einfach nicht lernen will?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

also ich hatte in den Ferien ein Praktikum gemacht, dass schon in die Richtung geht, was ich einmal werden will, dass hat mich im Nachhinein total motiviert.

Generell ist es denke ich hilfreicher das Lernen nicht mit einem Muss zu verbinden oder es zu hassen. Es gehört halt einfach dazu. Auch wenn manchmal der Sinn nur sehr schwer zu erkennen ist.

Um dich zu motivieren, kannst du dir ja bestimmte Zeiten ausmachen. Wenn ich überhaupt kein Anfang finde, hilft es mir, wenn ich sage "okay ich lerne jetzt eine Stunde, danach hab ich eine viertel Stunde für mich und danach lerne ich weiter". Man muss sich halt, dann nur selbst daran halten, sonst bringt es nichts.

Ansonsten setz dir Ziele, die dich anspornen oder such dir einen Tag in der Woche aus, wo du nichts für die Schule machst, z.B. Samstag (falls sowas zeitlich möglich ist).

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG Rileyne

 

Haha, Du klingst wie meine Mutter ;) Was nicht böse gemeint ist, sie respektive Du hast ja auch recht. Ich weiß ja, dass es für später ist und das der Sinn des Lernens bzw der Sinn des Gelernten erst später zur Geltung usw. Ich bin ja keiner der sagt "Ich will das nicht lernen, weil ichs nicht brauche"- zmd meistens nicht^^.

Ich gehe ja, wie geschrieben, am Vortag dem Lernen ja noch mit gutem Willen entgegen. Ich habe heute auch wieder etwas für mein anstehendes Referat gemacht. Wenn man mal drin ist, dann geht manchmal ein bisschen. Ich bin aber (leider einer), der, wenn mal etwas nicht klappt, sehr schnell den Surrender abgibt. :/

0
@lucool4

Mit einem Kumpel machen wir uns manchmal über Lehrer oder den Unterrichtsstoff lustig (Ich denke du weißt was ich meine ;), macht ja eigentlich jeder mal ;) ) Dabei schreiben wir aber auch über die ganzen fachlichen Sachen und in Arbeiten, ist es dann manchmal einfacher sich an den WhatsApp Chat zu erinnern und dann weiß ich wieder, was die Lösungen waren. Ist vielleicht nicht die effektivste Variante, aber gelegentlich ganz hilfreich und macht auf jeden Fall mehr Spaß als stures auswendig lernen ;)

1

Abitur ist schon die halbe Niete, zieh das durch und du wirst belohnt werden!

Halte dir die vergeudete Zeit und Konsequenzen bei Nichtbestehen vor Augen.

Würde mich diese "Angst" nicht noch mehr unter Druck setzen? Natürlich will ich das Abitur schaffen, aber wenn ich so dran gehe nach dem Motto "Lerne, sonst fliegst Du durch", kann das meines Erachtens nach nichts werden :(

Aber ich weiß schon, dass das Abitur wichtig ist. Sonst hätte ich nach der 10. Klasse sicherlich aufgehört...

0
@lucool4

Also mir hat der zusätzliche Druck geholfen, ist wohl bei jedem anders.

Aber mal ehrlich, wenn man ein bisschen was im Kopf hat und sich jeden Tag hinsetzt und lernt ist das Abitur doch ein Klacks.

Freu dich lieber mal auf das Studium falls du das vorhast!

1
@Mepodi

Ich weiß, aber das mit dem jeden Tag lernen. Ich hab ja geschrieben, wie das bei mir ist. Ich will mich da überhaupt nicht rausreden oder ähnliches, ich muss einfach iwi schauen, dass ich das in den Griff bekomme...

LG lucool4

PS: Danke für Deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?