Motivation fehlt, auch keine Ahnung was ich machen soll?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich fühle mit Dir. Meine Hündin ist vor 4 1/2 Monaten über die Regenbogenbrücke gegangen und davor auch schon ihre Vorgänger. Ich mache an ihren Geburts- und Todestagen immer eine Kerze für sie an u. spreche in Gedanken mit ihnen. Zum Beispiel danke ich ihnen für die schöne gemeinsame Zeit, hoffe, dass es ihnen, da wo sie jetzt sind gut geht, usw.

Das ist so mein Ritual und dann lasse ich sie wieder los und lebe mein Leben weiter. An so einem Tag finde ich es gut, mir selbst etwas Gutes zu tun. Sei es, mir ein Buch zu kaufen, dass ich schon länger haben wollte. Ein leckeres Eis zu essen. Da wird es sicherlich auch etwas geben, dass Dir guttut. Dazu braucht man eigentlich nicht immer andere Menschen. Es tut auch - finde ich - ganz gut, sich mal auf sich selbst besinnen zu können u. einfach das zu tun, wozu einem gerade der Sinn steht.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iZerox2
16.03.2016, 21:42

Wow, das ist ziemlich süß ich glaube ich nehme anstatt die Kerze einfach sein Lieblingsspielzeug, danke.

0

Dein Hund hatte bei dir bestimmt ein super Hundeleben bei dir :) und er lebt  in deinem Herzen weiter und spielt im hundehimmel mit anderen Hundis:)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?