Motivation = 0

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du sagst selber, dass du ein Ziel hast. Egal was du machst, denk einfach an das Ziel, das du erreichen willst. Ich bin auch im Abschlussjahr und muss jede Menge lernen. Um mich zu motivieren denke ich einfach daran, wie gut es sich anfühlt auf der Klausur eine gute Note stehen zu haben. Außerdem will ich später mal ein Beruf machen der mir spaß bereitet und nicht irgendeinen. Und noch was: Wissen, das du dir jetzt anlegst, wandelt sich in der Zukunft in Geld. Also Kopf hoch. Schulzeit ist irgendwann vorbei, genieß es und mach was daraus! :)

Tja, dass ist der große Schwachpunkt am derzeitigen Abitur. Du musst mehr als ein Dutzend Fächer belegen, von denen du später (im Studium) gerade mal 1 oder auch überhaupt keins mehr gebrauchen kannst (und die dir auch sonst im Leben kaum weiterhelfen). Dass du den ganzen Quatsch jetzt noch 2 Jahre durchziehen musst, ist natürlich blöd, aber da muss schließlich jeder durch. Reiß dich einfach zusammen; die 2 Jahre vergehen schneller als du denkst.^^ Aber ich kann dich gut verstehen...^^

hey ich kann dir nur raten durchzuhalten und dein ziel weiter vor augen zu halten ich bin auch in der 11.klasse in der FOS Schwerpunkt Metalltechnik und dachte das es schon irgendwie klappen wird... aber momentan hab ich das selbe problem weil ich in den wichtigsten Fächer (mathe und physik und ein wenig metalltechnik) nichts verstehe und ich nur schlechte noten schreibe- habe also auch keine Lust mehr und bin total unmotiviert... aber ich weiß das ich das irgendwie schaffe und deshalb gebe ich nicht auf. Außerdem sind es ja nur 2 Jahre Mein Tipp( wenn auch kein besonders toller) halt einfach durch und dann schaffst du es auch :) w/17

am ende ist alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das ende.

Was möchtest Du wissen?