Motherboard wechseln ohne Neuinstallation von Win10?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist es Leistunsgstark genug, um die Geforce Gtx 960 Problemlos am laufen zu halten?

Ja, auf alle Fälle!

Wenn ich es umtausche, kann ich Win 10 wieder darauf installieren bzw ist eine Neuinstallation nötig?

Windows ist logischerweise auf der Festplatte und nicht dem Mainboard installiert. Von daher wirst du Windows auch danach noch haben.

Es könnte allerdings Probleme geben, da Windows 10 mit dem Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 an die Hardware, das Mainboard gebunden ist. 

Wenn du dann ein neues Mainboard hast, wird Windows 10 merken, dass hier was nicht stimmt. 

Falls ich noch auf dem aktuellen Stand bin, musst du folgendes tun:

Nachdem du das Mainboard gewechselt hast, musst du Windows neu aufsetzten. Da der Key aber ein Windows 7 Key ist, auch Windows 7. Anschließend kannst du wieder auf Windows 10 kostenlos upgraden, sofern wir noch nicht den 29. Juli 2016 erreicht haben.

Anders geht es nicht. 

Allerdings gab es da echt eine große Gerüchteküche und es hat sich da auch viel getan. Es kann sein, dass es da schon andere Möglichkeiten gibt. Ich habe mir schon sagen lassen, dass man beim Microsoft Kundenservice anrufen kann und die Bindung an die Hardware dann quasi umgewandelt wird. Mehr weiß ich dazu auch nicht, das müsstest du dann mal im Internet herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
funcky49 05.01.2016, 23:14

Ich ergänze mal ...

echt eine große Gerüchteküche

Keine Gerüchte, sondern jetzt sieht es folgendermaßen aus:

Nachdem du das Mainboard gewechselt hast, musst du Windows neu aufsetzten.

Ja. Die Win 10 - Lizenz ist an die Hardware gebunden, wenn das  Mainboard gewechselt wird, kann Win 10 nicht mehr aktiviert werden.

Da der Key aber ein Windows 7 Key ist, auch Windows 7. Anschließend kannst du wieder auf Windows 10 kostenlos upgraden,

Nein, Win 7 muss nicht mehr ínstalliert werden. Du kannst Win 10 jetzt direkt neu installieren ohne Umweg über ein Upgrade von Win 7. Bei der Installation musst Du den vorhandenen Win 7-Product Key eingeben. Anschließend hast Du wieder eine Win 10-Lizenz für die Lebensdauer dieses Rechners (sofern Du nicht nochmal das Mainboard tauschst).

1
TechnikSpezi 05.01.2016, 23:34
@funcky49

Du kannst Win 10 jetztdirekt neu installieren ohne Umweg über ein Upgrade von Win 7. Bei der Installation musst Du den vorhandenen Win 7-Product Key eingeben. 

Das kann sehr gut sein.

Wie gesagt, ich war mir da sehr unsicher.

Keine Gerüchte

Doch, leider schon. Ich erinnere mich z.B. noch an folgenden Thread, wo ich Wochen lang noch nach Release immer wieder versucht habe, das alles zu verstehen, da sich nach Release und auch vor Release in einem und dem selben Thread die Communitymoderatoren selbst widersprochen haben, wie auch ein User schrieb:

"[...] es wurden leider nicht alle Fragen beantwortet. Auch hier in diesem Thread gibt es von 2 Moderatoren 2 verschiedene Aussagen."

Hier der Thread:

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_10-win_upgrade/was-passiert-mit-meiner-win7-lizenz/3aa9b8e9-6a75-43fe-98db-584495562880

Diese ganzen Widersprüche gab es leider nicht nur einmal.

Vor allem diese Aussage vom Communitymoderator hat mich da sehr verwirrt und tut es bis heute:

"Du hast das Windows 7 ohne Ablaufdatum gekauft und dabei bleibt es auch. Alles andere wäre schon rechtlich gar nicht möglich.

Und wenn du später aus irgendwelchen Gründen Windows 10 nicht mehr nutzen willst, kannst du das vorherige Windows 7 mit dem alten Key wieder installieren und aktivieren.

Die Keys werden weder "umgeschrieben" noch ablaufen noch sonst irgendwas."

Daraufhin schrieben andere wieder das Gegenteil. Das sagte auch wieder ein anderer User:

"Vielen Dank für die Antwort, jedoch lese ich jetzt in mehreren Threads von Moderatoren genau gegenteilige Antworten."

Das zog sich vor und nach Release nur so durch. Deshalb weiß ich da bis heute nicht genau bescheid. Ob man die Antworten von den Communitymoderatoren nun "Gerüchte" nennen kann, muss jeder selbst wissen.

0
funcky49 06.01.2016, 12:20
@TechnikSpezi

Du hast schon recht, es gab teilweise unterschiedliche Aussagen auich von Microsoft. Ich beziehe mich mit den folgenden Aussagen auch auf aktuelle c´t-Artikel, so ist aktuell die Lage.

Zum Verständnis der Product Keys muss man wissen, dass ein Product Key an eine Lizenz gekoppelt ist, diesen benutzen zu dürfen (um ein Win 7/8.1 zu aktivieren). Man kann also durchaus einen Product Key haben (woher auch immer), aber nicht die zugehörige Lizenz. Der Product Key selbst bleibt immer erhalten.

Beim Upgrade von Win 7/8.1 auf Win 10 bleibt der Win 7/8.1 -Key erhalten, verliert aber die Lizenz, ihn zu benutzen. Die Lizenz ist sozusagen umgewandelt worden in eine Win 10-Lizenz (das ist das Upgrade-Angebot an Win 7/8.1-User = Lizenz gegen Lizenz). Die Win 10 - Lizenz ist hardwaregebunden, über eine, beim Upgrade aus der Rechner-Hardware generierten, ID und gilt für die gesamte Lebensdauer dieses Rechners. Die ID wird auf einem Microsoft Aktivierungsserver gespeichert, der Kunde erhält keinen Win 10- Product Key, den braucht er auch nicht. Auf diesem Rechner kann jetzt jederzeit eine Win 10-Neuinstallation durchgeführt werden, die Aktivierung von Win 10 erfolgt automatisch durch Hardwarevergleich mit der hinterlegten ID. Wenn das Mainboard getauscht wird, ist diese ID auf jeden Fall ungültig (nach einschlägigen Erfahrungen bleibt die ID aber gültig bei Tausch von HDD oder Grafikkarte), daher muss dann eine Neuinstallation erfolgen. Seit Win 10 Version 1511 kann diese Neuinstallation direkt ohne Upgrade erfolgen. Bei dieser Neuinstallation oder auch bei einer Installation des vorherigen Betriebsysterms wird ja die bisherige Win 10-Installation gelöscht, die Win 7/8.1 Lizenz ist dann wieder gültig!

Der Win 7/8.1 - Product Key kann jetzt zur Neuinstallation von Win 7/8.1 genutzt werden. Auch bei der Neuinstallation von Win 10 auf Grund eines Mainboardwechsels kann dieser Key genutzt werden, aber nur bis Ablauf des Upgradeangebotes, also Juli 2016, danach  muss eine Win 10-Lizenz käuflich erworben werden.

Wird auf dem Win 10-Rechner kein Mainboard gewechselt, kann eine Win 10-Neuinstallation jederzeit erfolgen, dabei erfolgt dann die automatische Aktivierung durch den Microsoft Aktivierungsserver.

1
TechnikSpezi 06.01.2016, 14:14
@funcky49

Werde ich mir merken, ich hoffe, dass das auch endlich alles so bleibt ;)

0
funcky49 06.01.2016, 14:19
@TechnikSpezi

ich hoffe, dass das auch endlich alles so bleibt

Das weiß man bei Microsoft nie ;-)

1

Das Betriebssystem ist auf der Festplatte installiert? Welchen Prozessor hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Windows ist nicht auf dem Mainboard , sondern auf einer Festplatte installiert, welchen Prozessor hast du denn , passt das Mainboard?

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MisterXD2 05.01.2016, 20:39

Obs passt, weiß ich noch nicht zu 100% und mein derzeitiger prozessor ist ein AMD FX(tm)-6300 Six-Core Prozessor 3.50 GHz

0
MisterXD2 05.01.2016, 20:48

Das Mainboard an sich passt, nur nicht 100% sicher, ob auch alle Anschlüsse da sind, die das alte Mainboard versorgt haben. Und wenn ich das richtig sehe, ist das neue Mainboard ein chipsatz und hat bereits einen Prozessor, falls das auch noch eine rolle spielen sollte! Sieht man nicht im link, hab das Mainboard aber schon da(von nem freund bekommen) und da ist der Platz für den Prozessor bereits belegt :-)

0

Was möchtest Du wissen?