Moter überdrehen?

4 Antworten

Bei deinem Auto wird da nicht wirklich was passieren, denn das hat einen Drehzahlbegrenzer. Damit du wirklich überdrehst, musst du dich wohl verschalten, z.B. vom 2. in den 1. statt 3. Gang. Alte Autos ohne elektronische Steuerung können auch "von selbst" überdrehen. Die Folgen davon kannst du dir ganz einfach googeln, denn du bist bei weitem nicht der erste, der das fragt.

Du kannst den Motor nicht überdrehen, weil der Drehzahlbegrenzer das verhindert.

Hätte der Motor keinen, würden irgendwann die Ventile anfangen zu flattern. Bei einem Freiläufer würde nichts weiter passieren. Handelt es sich nicht um einen Freiläufer, könnte der Kolben gegen ein Ventil stoßen

Na was soll schon passieren? Das Teil dreht irgendwo kurz vor 7000 in den Begrenzer und das wars.

Zwar keine Wohltat für den Motor, aber solange er warm gefahren ist, kein Problem.

Da passiert nichts. Erst wenn du minutenlang in den Drehzahlbegrenzer drehst platzt dir im "besten Fall" der Kühler, im schlimmsten Fall Kolbenfresser (Motorschaden)

Was möchtest Du wissen?