Mossad darf legal in fremden Ländern töten?!

Support

Liebe/r marftheonlyoner,

bist Du auf der Suche nach einem persönlichen Rat oder interessiert Dich die Meinung der Community? Falls Du Dich mit der Community austauschen oder etwas plaudern möchtest, ist das Forum (http://www.gutefrage.net/forum) der richtige Ort für Deine Frage. Dort kannst Du auch die anderen Community-Mitglieder etwas besser kennenlernen.

Hier ist Deine Frage allerdings falsch platziert, weswegen wir Dich darauf aufmerksam machen wollen. Bitte achte darauf, da wir in Zukunft diese Beiträge entfernen werden.

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Es verhält sich wie bei fast allen Auslandsgeheimdiensten, sie operieren auf fremden Territorium vollkommen illegal, die betroffenen Staaten werden in den aller seltensten Fällen über solche Attentate/Operationen informiert. Das ganze ist absolut illegal diese Praxis wird aber trotzdem von nahezu jeder Regierung angewandt, bei manchen, wie in deinem Beispiel Dubai 2010 kommt etwas ans Licht. Die meisten Geheimdienstlichen Operationen bleiben der Weltöffentlichkeit für immer verborgen oder werden Jahrzehnte später aufgedeckt. Würden wir alles darüber wissen wären wir schockiert wie es in dieser Welt wirklich zu geht, was zum Teil vielleicht aber auch besser für uns ist. DIe Liste von CIA Operationen auf diesem Gebiet ist noch weit aus länger als die des Mossad.

dass der Mossad einfach in fremden Ländern töten kann

Nach israelischem Recht könnte das möglich sein - dennoch würden die Mossad-Agenten beispielsweise in Deutschland von der deutschen Staatsanwaltschaft verfolgt werden, denn nach deutschem Recht wäre die Tat illegal. Also: "Können" vielleicht - nach nationalem Recht "dürfen" aber nicht.

Eine gute + komplexe Frage. Niemand , auch kein Geheimdienst "darf" legal, Inland wie Auslanfd, töten, Wir sind ja nicht bei James Bond. Viel schwerer ist der Nachweis. Wenn da jemand an Herzschäwche stirb, oder an einer Vergiftung, und die Ärzte finden die Ursache nicht, kann das zB eine radioaktive Vergigtung / Verseuchung, zB durch das seltene giftigte radioaktive Pollonium sein. Und Geheimdienst nutzen sowas. Der Staat Isreal , bzw seine Regierung, definiert, also legt fest. wer in deren Augen "Feinde Isreals" sind. (Palästinenser ): Der Geheimdienst bekommt dann Aufträge, Führer oder Attentäter solcher Staatsfeinde zu liquidieren. Das wäre aber auch nach dem deutschen Strafgesetzbuch Mord.

3

Das stimmt leider. Habe auch schon von Vergiftungsmorden gehört, wo sich innerhalb von Jahren die Blutwerte immer weiter verschlechtert haben, bis die Person dann irgendwann gestorben ist.

Was ich mich noch Frage ist, ob man bei den seltenen Fällen (wie in Dubai 2010), wo dann Ermittlungen eben doch ergeben, dass die Täter Mossad Agenten waren, denn im Prinizp überhaupt keine Möglichkeit hat die Täter zur Verantwortung zu ziehen. Sei es jetzt in dem besagten Land oder auf internationaler Ebene. Über den internationalen Gerichtshof möglicherweise?

0
17
@marftheonlyoner

Gab es nicht auch schon Morde, bei denen Gift benutzt wurde und die Person erst nach einem Jahr oder ein paar Monaten gestorben ist?

Also von der Zeit her nicht mehr nachvollziehbar?

0
3
@ChuckyX

Richtig. Wadi Haddad (palästinensischer Arzt & Drahtzieher der Landshut Entführung) wurde durch den Mossad vergiftet. Eine Person aus dem direkten Umfeld Haddads wurde vom Mossad rekrutiert und hat ihm monatelang vergiftete Schokolade verabreicht.

Haddad hat sogar noch bemerkt das er vergiftet wurde, konnte aber das Gift nicht identifizieren und ist somit später in der Berliner Charite gestorben. Einer der wenigen Fälle wo die Vergiftung später aufgedeckt wurde...

0
57
@marftheonlyoner

"Die" Mossad-Agenten kann man nicht zur Verantwortung ziehen - nur Personen, derer man habhaft werden und eine Beteiligung am Mord nachweisen kann. Es ist also unerläßlich, eine bestimmte Person zu ermitteln und nicht die Angehörigkeit zu einer Berufsgruppe.

0

Was möchtest Du wissen?