Moslem, und Sex vor der Ehe - was nun?

29 Antworten

Ok Schwester, nicht verzweifeln, es ist Haram an der Barmherzigkeit Allahs (swt) zu zweifeln. Ja du hast einen schweren Fehler begangen, das kann und will ich nicht leugnen. Das Wichtigste ist, dass du jetzt daraus lernst. Lerne weshalb es zu dieser Abscheulichkeit kam und vermeide dies in Zukunft. Trägst du den korrekten Hijab ? Betest du 5 mal am Tag (+Qiyam) ? Fastest du?

Wie konnte das passieren? Hast du dich mich Jungs getroffen, geflirtet? Wie kannst du einen Freund haben, wenn du einen Jungen noch nicht mal ansehen und er dich nicht ansehen darf?

Nur zur Kurzinfo, ich bin auch Konvertitin 19 Jahre, fast 20. Ich verstehe einerseits wo du herkommst, aber andererseits verstehe ich nicht wie du in Zina fallen konntest.

Jedenfalls versuche genau herauszufinden weshalb es soweit gekommen ist, mache Tawbah und Versuche diese Sünde niemals wieder zu tun (was die Bedingung für Tawbah ist).

Ist der Grund Deiner Konvertierung Dein Freund? Schön dumm...

Was hast Du für einen Freund, der es zugelassen hat, dass Du eine 'Sünde' begehst und dich in solche Gewissensbisse bringt? Ich denke, dass hier von einer Liebe seinerseits keine Rede sein kann, sondern nur von einem 'Schw..z gesteuerten' Typen...Auch wenn das letzendlich Deine eigene Entscheidung gewesen war und somit auch Deine eigene Verantwortung....

Er ist doch ein Islamanhänger, oder? Weshalb 'sext' er dann vor der Ehe; weil wer ein Mann ist?

Das ist wie mit jungen schwangeren Mädchen: Trotz Wissen über Verhütung jammern sie dann hinterher über ihre Schwangerschaft, weil sie doch nicht verhütet haben. Das nenne ich schlichtweg Dummheit...

So auch bei Dir: Du wusstest um die Konsequenzen und hast diese  dennoch unter den Teppich gekehrt...

Nun zum Sex vor der Ehe:

Die Ehe ist eine Erfindung der Menschen, keine von Gott.

Somit ist für Gott auch der Sex vor einer Ehe nicht etwas sündiges und strafbares.

Im Gegenteil: Sex sollte der höchste Ausdruck von intimster Bezeihung zweier Liebenden sein.

Und glaubst Du, dass Gott etwas gegen Liebe und somit auch etwas gegen Sex zwischen liebenden Menschen hat?

Gruß Fantho

Weshalb geht es dir schlecht? Weshalb hast du ein schlechtes Gewissen? Es gibt nichts, wovor du Angst haben müsstest. Du hast etwas vollkommen normales und gesundes getan. Nichts ist daran verwerflich oder gar ein Grund, sich etwas anzutun. Die Regeln der Religionen haben Menschen erdacht, keine Götter. Insbesondere die, welche sich um Sexualität drehen. Mit genau dem Ziel, daß Menschen Angst haben.

HILFE An alle Moslems was soll ich tun?

Ich bin Alevitin und mein Freund Christ wir haben vor der Ehe sexuelle Sachen getan und uns berührt aber ich bin noch jungfrau. Ich habe angst wenn Gott mir das nicht verzeiht das ist eine sehr große Sünde was ich getan habe und wir haben es öfters gemacht und habe die Fehler immer wiederholt ich hatte die Selbstkobtrolle verloren... Jetzt weiß ich dass ich es zutiefst bereue und nie wieder tun werde aber ich weiß das ich ihn nicht heiraren darf weil er Christ ist und unsere Ehe vor Allah nicht gültig ist. Meine Frage ist wenn ich mit ihm heirate und dann zum Islam richtig konventiere werden mir doch alle Sünden verziehen, wird auch Allah mir verzeihen das ich mit ihm verheiratet bin ? Er ist auch beschmitten und wir würden unsere Kinder muslimisch erziehen... Oder soll ich zum Islam konventieren und einen Moslem heiraten ich bin verzweifelt und habe Angst davor das Allah mir nicht verzeihen wird. Ich liebe meinen Freund sehr lange und ich würde kein Frieden in mir finden wenn ich jemanden anderes heiraten soll weil er der 2te Mann ist der mich berührt. Wäre es nicht besser wenn ich bei mein Freund bleibe weil er war der einzige und wird auch der einzige bleiben... Ich brauche euren Rat! Würde Allah unsere Liebe akzeptieren und die Ehe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?