Mose 1 Kap. 1. Widerspricht sich die Reihenfolge der Lichtschöpfung in der Schöpfungsgeschichte?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo ThomasAral,

lies mal den ersten Vers der Bibel.

Nach der Übersetzung Schlachter 2000 lautet er:

1 Im Anfang schuf Gott1 die Himmel2 und die Erde.

Mit "die Himmel" sind sämtliche Himmelskörper umfasst, sämtliche Galaxien, einschließlich der "Milchstraße", zu der unser Sonnensystem mitsamt Erde gehört.

In 1. Mose 1:14-19 wird dann vom Erscheinen der Sonne, des Mondes und der Sterne in einem vierten Schöpfungsabschnitt gesprochen. Auf den ersten Blick scheint dies dem zu widersprechen, was in der Bibel zuvor gesagt wird.

Dabei muss jedoch eines im Sinn behalten werden: Moses, der Schreiber des 1. Buches Mose, gab den Schöpfungsbericht aus dem Blickwinkel eines irdischen Beobachters wieder.  Aller Wahrscheinlichkeit nach wurden in jenem Zeitabschnitt Sonne, Mond und Sterne durch die Erdatmosphäre, hindurch sichtbar. Über den frühen Zustand dieser Ummantelung des Planeten heißt es unter dem Link: 

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Geschichte_der_Erdatmosph%C3%A4re

Die erste Atmosphäre bildete sich durch Ausgasungen der Erde, die sich in einem schmelzflüssigen Zustand befand, sowie durch die Gase, die bei gewaltigen Vulkanausbrüchen entstanden. Diese Prozesse spielten sich vor etwa 4 Milliarden Jahren ab und werden als Ursprung der ersten oder Ur-Atmosphäre gesehen. Die heute noch bei Vulkanausbrüchen austretenden Gase geben eine Vorstellung davon, wie die Uratmosphäre ausgesehen haben muss. Die wichtigsten Entgasungsprodukte waren Wasserdampf und Kohlendioxid, aus denen die Atmosphäre damals zu 90% bestand, daneben in kleineren Mengen aus Methan, Schwefelwasserstoff, Ammoniak, Kohlenmonoxyd, Stickstoff und anderen. Es gab in dieser Atmosphäre keinen Sauerstoff.

Die sehr hohe Konzentration von Wasserdampf, das damals etwa 4/5 der Atmosphäre ausmachte, und Kohlendioxid lässt ein extremes Treibhausklima vermuten, wie wir es heute auf der Venus finden.

Grüße, kdd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Wer die Bibel wörtlich nimmt, hat ein Problem weil sie so nicht immer Glaubwürdig ist, wer aber ihren Sinn in den Geschichten finden will um daraus zu lernen, der geht den besseren Weg.

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, Es heist aber in der Bibel AM Anfang und das ist eine Falschübersetzung.Gott hatte schon längst begonnen bevor er die Erde schuf. Darum heißt es auch es werde Licht. Damit ist der Urknall gemeint. Und danach fing er irgendwann mit der Erde und den Planeten und der Sonne an.

Außerdem weiß man in den ersten 3 Tagen ja gar nicht wann es Tag oder Nacht ist, da man da  die Sonne und den Mond noch gar nicht sieht, 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja- wie kommst du darauf Mythen, Erzählungen logisch zu hinterfragen ?
Wer sollte dir erklären (verstehen), warum die "Autoren" dieser Schriften sich sowas ausgedacht haben ? Das geht doch alles garnicht.
Ansonsten - der eigentliche "Widerspruch" (oder Unmöglichkeit !)  ist der daß Tage abgezählt werden bevor die Sonne existent ist obwohl ja erst die periodische Erscheinung der Sonne Tage zählbar macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HorstBro
29.12.2015, 10:12

Nenne uns bitte eine offizielle zuverlässige Quelle, die bewiesen hat (nicht behauptet), dass die Bibel einem Mythos entspringt.
Zeige uns vorerst bitte, wo dies geschrieben steht und ob dies in der Öffentlichkeit weitestgehend anerkannt wurde.

Behauptungen als Tatsachen darzustellen, dazu noch ohne Quellen- und/oder Literaturangaben, zeugen wahrscheinlich von keiner wissenschaftlichen Arbeit und sollten bitte unterlassen werden.

Hinzu kommt: Laut der Bibel ist Gott DER ALLMÄCHTIGE (Genesis 17,1; Exodus 6,3; Jeremia 32,27; Jesus Sirach 18,5).

Die Frage wäre natürlich dann, beim Lesen deines letzten Satzes (vllt. auch Behauptung), wie könnte ein laut Bibel allmächtiger Gott wissen wann ein Tag vergangen ist, wenn die Sonne bis dahin noch nicht existiert hat?

"Wie könnte ein allmächtiger Gott das nicht wissen?" - So oder so ähnlich sollte wahrscheinlich die Frage lauten.

0

Die ehrliche Antwort lautet, dass die Menschen damals noch nicht erkannt haben, dass die Helligkeit des Himmels durch die Sonne hervorgerufen wird. 

Die exegetische Antwort lautet, dass der Himmel zuvor vollkommen mit Wolken bedeckt war und die Himmelskörper von der Erde aus erst sichtbar wurden, nachdem die Pflanzen schon erschaffen waren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist eines von mehreren Beispielen, dass die Bibel kein naturwissenschaftliches Lehrbuch ist (und es auch nicht sin will), ein Glaubenszeugnis und ein Mittel zum Glauben. Nur die Heilswahrheit in der Bibel ist irrtumslos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es werde geisteslicht

das ist gemeint mit der lichtschöpfung!

(man muß die bibel eben lesen können)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist das erste Licht soetwas wie der Urknall, und beim vierten Tag die Sonne.

Oder die Erde befand sich zu den ersten 3 Tagen garnicht in der nähe des Sonnensystems, und die Erzählung basiert auf die Sichtweise der Erde, wo sie zuvor nur Dunkelheit kannte. Am ersten Tag wird ja nicht erklärt was das Licht ist. Nur das am vierten Tag ist eindeutig: Sonne, Mond
Aber interessante Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein weiterer Punktder bezeugt dass die Bibel nur eine Erfindung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
23.12.2015, 12:30

das problem:  es wurden viele schriften aussortiert. Ursprünglich gab es kein Buch sondern tausende einzelne schriftstücke.  Nun wenn man also einige Dinge rausgenommen hat, die aber für das Verständnis wichtig waren, so ist dann klar warum manches so unlogisch klingt --- siehe mein Argument:

man könnte es so interpretieren, dass Gott selbst die ersten Tage Licht und Dunkel regeln musste und das sehr viel Aufwand für ihn bedeutete. Und ab dem 4ten Tag er das ganze "automatisiert" hatte.

also was ist: wenn all das in zusätzlichen schriftstücken stand, die aber nicht mehr teil der bibel sind, weil einige glaubensführer in frühen jahrhunderten das als "unwichtig" aussortiert haben

0

Was möchtest Du wissen?