Moro Reflex beim Baby. Wie lange dauert er an?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ninanue, also bei Wikipedia ist die Rede davon, dass dieser Reflex bei AD(H)S-Patienten selbst im Erwachsenenalter noch auftreten kann. Allerdings sind (Ein)schlafprobleme nicht gerade selten. Geh wirklich am Besten mal zum Kinderarzt um mögliche körperliche Ursachen auszuschließen. Wenn dort alles in Ordnung ist schau dir mal die Beiträge auf dieser Seite an. Bei meiner Kleinen bin ich dadurch endlich zu etwas Ruhe am Abend gekommen. http://www.elternwissen.com/erziehung-entwicklung/baby-schlaeft-nicht.html

LG Julia

Ja, "dass dieser Reflex bei AD(H)S-Patienten selbst im Erwachsenenalter noch auftreten kann", dass ist ja das Gruselige! Nach Rücksprache mit einer Ergotherapeutin, wurde mir gesagt, dass die Reflexe nicht integriert in die normalen Bewegungen sein sollen, aber solche Blockaden können i.d.R. gelöst werden.

Und Danke für den link! ..der hat mir noch was zur Vitamin D und Muttermilch erklärt, was mir vorher niemand sagen konnte.

0

Ferndiagnosen sind da echt schwierig, Du solltest konkret mit dem Kinderarzt drüber sprechen. Einschlafprobleme können vielfältige Ursachen haben.

Es ging nicht um eine Ferndiagnose, sondern um Austausch einer eventuell hilfreichen Erfahrung, die andere Mütter/Väter mit Kinderosteopathie gemacht haben.

0
@ninanue

Grundsätzlich würde ich immer vorher beim Kinderarzt abklären, ob es andere Ursachen gibt. Dann stellt sicher auch eine osteopathische Behandlung eine Alternative dar.

0

Pucken kannst Du doch generell machen. Bei älteren Kindern nur noch die Arme, damit die Hüfte Bewegungsfreiheit hat. Viele Kinder brauchen das lange und schlafen damit wunderbar, was soll denn da dagegen sprechen?

Auch das in-den-Schlaf-Stillen halte ich nicht für verwerflich. Da wird immer so ein Theater drum gemacht und behauptet, das Kind würde dadurch nie lernen selbstständig einzuschlafen. Aber jedes Kind ist anders, manche brauchen es länger, in den Schlaf gestillt zu werden, andere nicht. Manche wollen dann vielleicht nicht alleine einschlafen, andere schon. Aber was soll's, ich bin davon überzeugt, dass das von alleine aufhört, wenn man nicht zu viel Druck macht. Ich habe noch von keinem Kind gehört, dass mit 14 noch im Arm der Eltern einschlafen will...

Vielleicht versucht Ihr es auch mal mit einer Regenrauschen-CD. Meine Tochter liebt das.

Ausserdem hilft nur Geduld, fürchte ich. So ist das eben mit einem Baby. Die einen sind gute Schläfer, die anderen nicht. Ist jetzt keine große Überraschung, denn bei Erwachsenen ist es ja auch nicht anders.

Alles Gute!

Nachdem wir beim Osteopathen waren, habe ich erstmal gemerkt, was ein normales Einschlafen mit bisschen Quengeln doch für einen Segen für das Baby und die Familie sein kann! Jetzt können wir gern auf deine Tips zurückgreifen, wenns mal nicht gleich klappt. Vorher, unsäglich, das war ein Krampf für den Kleinen! Nicht vergleichbar mit "unverspannten" Babys. Er muss vorher ganzschön doll gelitten haben, sobald man nur die Waagerechte bei ihm andeutete fing er schon an zu schreien. Und wenn er jetzt mal schreit, dauert es bei weitem nicht so lange und ebbt schnell ab, viel kraftloseres Schreien.

0

Warum schließt man beim Niesen unwillkürlich die Augen?

Wozu dient(e) dieser Reflex evolutionär?

...zur Frage

Hat jemand von Ihnen Erfahrungen zum 7 Tage Babyschlaf-Training von Julia Siemens? - ihre Website: Babyschlaf-Training .de?

Hallo liebe Community,

meine Frau und ich sind bereits seit Monaten am verzweifeln, da wir es nicht schaffen unser Baby zum ein- und durchschlafen zu bringen...Wir haben schon vieles getestet, wovon nichts wirklich klappen sollte...

Habt ihr Erfahrungen zum 7 Tage Babyschlaf Training von Julia Siemens ? Funktioniert es wirklich? Ist der Erfolg wirklich von Dauer ?

Mir ist bewusst das sind viele Fragen, nur möchte ich nicht nochmal von einem Babyschlaf Produkt enttäuscht werden...

Ich danke Ihnen für Ihre Antworten!

...zur Frage

An Mamas Haaren ziehen als Einschlafritual?

Ich weiß, dass Kinder mit ein Einschlaf-Ritual besser einschlafen können. Ein Beispiel: Essen, Baden, Eincremen, ins Bett legen, singen oder Geschichte. Mein Kind lässt sich gern im Arm schaukeln - zieht dabei aber immer an meinen Haaren. Manchmal tut das echt weh - er hat sogar auch schon welche heraus gerissen. Wenn ich die Hand aus den Haaren nehme - oder nein sage, weint er so lange, bis er wieder ziehen darf. Und so schläft er dann auch ein. Kann man da was machen? Ist das normal?

...zur Frage

Was für (Einschlaf-)Hilfen nutzt ihr um euer Baby zum Schlafen zu bekommen bzw. damit es tief und fest schläft?

Unser Kleiner fällt sehr schwer in den Schlaf und wacht häufig nach 10min wieder auf. Teils erschrickt er sich auch im Schlaf. Was hilft denn bei euch am Besten?

...zur Frage

Hund wehrt sich zu sehr gegen Mediekamtenzufuhr am Ohr, kann er sich beim ziehen was tun?

N'Abend zusammen,

mein Hund hat leider eine Ohrenentzündung und muss mit Ohrentropfen versorgt werden. Beim Tierarzt sah das ganze so leicht aus, aber da haben wir ihn auch mit 3 Mann festgehalten. Zu Hause muss ich das Ganze allein machen. Ein Ohr mache ich immer, wenn er ganz entspannt liegt, da bekommt er das meist nicht mit bzw. er bekommt es zu spät mit, so dass er nicht mehr zappeln kann. Das nächste Ohr möchte ich sofort im Anschluss machen. Da er nicht still hält, halte ich ihn immer vorne am Halsband fest. Allerdings gerät er so in Panik, dass er wie irre herum zappelt und es echt zu einer Tortur wird, ihm die Ohrentropfen zu verabreichen. Er zieht seinen Kopf so sehr nach hinten, so dass ich denke, dass er sich gleich irgendetwas bricht oder er sich total weh tut. Er beugt sich richtig nach hinten. Ich meine das muss doch weh tun, wenn ich vorne so an dem Halsband ziehe und er aber versucht dagegen anzukommen. Er ist gar nicht mehr zu beruhigen. Zum Schluss bekommt er dann ein Lecker'chen. Aber das kann doch nicht wahr sein, dass das ständig so ein Theater ist. Was ich eigentlich wissen möchte, kann er sich bei dem ganzen geziehe am Halsband etwas tun?

Vielen Dank im Voraus! - Crangelos

...zur Frage

11 Monate altes Baby möchte Abends nicht mehr schlafen

Hallo zusammen,

wie Ihr schon aus dem Titel lest, geht es um meinen 11 Monate alten Sohn, der seit neusten Abends nicht mehr schlafen will. Wir haben Abends unsere Rituale vorm schlafen gehen. Den Vorspann vom Kikaninchen schauen, dann ausziehen und aufs Töpfchen, danach Baden, anziehen und ins Bett. Sonst ist er kurz nachdem er im Bett lag eingeschlafen. Seit kurzen ist es aber so, das wir Ihn wie gewohnt hinlegen, kurz bei Ihm bleiben und dann rausgehen. Wir können so schnell gar nicht gucken, da steht er schon im Bett, hüpft und lacht uns an. Dann ist das Geschrei groß wenn wir Ihn wieder hinlegen. Wir dachten wir lassen Ihn dann noch ein wenig spielen. Das bringt aber nichts, da er beim spielen sich ständig die Augen reibt und fast ein schläft. Dann muss sich meine Frau mit Ihm in unser Bett legen und solange liegen bleiben bis er schläft. Dann legen wir Ihn in sein Bett. Ich muss dazu sagen das er seit 2 Wochen erst krabbelt. Vorher kam er nicht vorwärts. Nun kann er krabbeln und dadurch sich auch im Bett hochziehen und aufstehen.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und vielleicht einen Tipp für uns?

Gruß Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?