Morgens Schmerzen im Oberarm

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je nach Ursache machen sich Armschmerzen durch drückende, ziehende oder stechende Schmerzen, eine entzündliche Schwellung am Arm, Überwärmung und eingeschränkte Beweglichkeit bemerkbar und können zusätzlich mit Gefühlsstörungen oder Lähmungen einhergehen. Die Schmerzen im Arm können plötzlich (akut), zum Beispiel nach Verletzungen, auftreten, oder chronisch verlaufen (z.B. bei Arthrose).

Bei Armschmerzen führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch. Besonders länger anhaltende, chronische Schmerzen im Arm, plötzliche sehr starke Armschmerzen, schwer verletzte Arme sowie ein entzündlich geschwollenes und überwärmtes Gelenk des Arms sollte man beim Arzt untersuchen und behandeln lassen. Harmlose Armschmerzen wie sie zum Beispiel auftreten, wenn man den Arm einen Tag lang ungewohnt belastet hat, verschwinden oft nach kurzer Zeit von ganz alleine.

Die Therapie der Armschmerzen richtet sich nach der jeweiligen Ursache und kann deshalb sehr unterschiedlich sein. Unter Umständen sind Salbenverbände oder eine Gipsschiene notwendig, um den Arm ruhig zu stellen (z.B. beim Tennisarm). Symptomatisch lassen sich Armschmerzen mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln (wie Acetylsalicylsäure) behandeln.

Ob bei den jeweils vorliegenden Armschmerzen im Rahmen der Therapie eher vorübergehende Schonung oder doch eher Bewegung angebracht sind, und ob Wärme oder Kühlung besser sind, hängt von der jeweiligen Ursache ab und sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.

Mit vielen Grüßen und viel Glück: Kai

Danke für die ausführliche Antwort , Wie gesagt schmerzen treten morgens nach dem schlafen auf (Keine Verletzung nicht geschwollen) also kein offensichtlicher Grund ! fühlt sich an wie ein Muskelkater,.

0

Was möchtest Du wissen?