Morgens nach dem aufwachen Nase halb zu, woher kommt das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Immer dasselbe? Sonst kannst du eine Milbenallergie haben. Oder chronischen schnupfen. Einfach mal zum hno/Allergologen testen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachts schwellen die Nasenschleimhäute leicht an. Ist die Nase, was nicht selten vorkommt, etwas verengt, verschliesst sich die Nase und es werden die Nasenhöhlen auf der betroffenen Seite nicht richtig belüftet.

Das kann mit einem einfachen schmerzfreien Eingriff per Laser ambulant beim Hals-Nasen-Ohrenarzt behoben werden (Nasenscheidewandkorrektur)..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich bist du Hausstaub oder Milbenstaub allergisch. Darum ist morgens die Nase zu.

Anstelle jetzt zum Arzt zu gehen und irgendwelche Therapiene zu beginnen, die Wohnung zu verändern und was sonst noch empfohlen wird, rate ich dir zu einer einfachen Lösung.

Es gibt einen Staubsauger, der keinen Feinstaub hinten raus bläst. Mit diesem gerät saugst du das Zimmer und vor allem die Matratze gründlich ab. Du wirst sehen dass deine Beschwerden sofort weg sind. die Nase wird offen bleiben und das Atmen wird wieder leichter werden.

Gewöhnliche Staubsauger haben teure Filter die den Feinstaub zurückhalten sollen, wie die Werbung uns das auf-schwatzen will. In Wirklichkeit kommt immer noch viel Feinstaub hinten raus. Diesen Feinstaub atmen wir ein und dieser geht in die Lunge und teilweise ins Blut über. Kein Wunder wird man da krank.

Leihe dir oder kaufe dir einen Delphin Staubsauger und deine Probleme sind wie weg geblasen. Die saubere Luft wird dir gut tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte Allergie sein oder Erkrankung. Wenn Fenster offen ist, könntest du eine Heuschnupfen Allergie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es genauso... schläfst du mit offenem Mund? Daher kommt es nämlich bei mir, denke ich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntobechild
31.05.2016, 07:40

Nein, das ist genau umgekehrt. Du schläfst mit offenem Mund, weil Du durch die Nase nicht genug Luft bekommst. Lass Dir die Nasenscheidewand operieren.

0
Kommentar von user023948
31.05.2016, 08:15

Ich krieg ja Luft! Und manchmal atme ich ja auch durch die Nase! Aber ich hab mir das so angewöhnt, weil ich als kleines Kind mal mega lange Erkältet war! Und wenn man erkältet ist, kriegt man ja mega lange keine Luft durch die Nase! Wenn ich aufstehe, ist es ja auch nach 5 Minuten oder noch schneller (noch nie auf die Uhr geguckt) wieder frei! Falls ich das doch hätte: Kann man dadurch auch Nasenbluten kriegen? Das hab ich nämlich in letzter Zeit häufiger... ich hatte die ganze Zeit Chia Samen gegessen, dann nicht mehr und dann wurde es ja auch weniger... aber ab und zu ist es trotzdem noch mit dem Nasenbluten... kann ja auch vom Wachstum kommen das Nasenbluten, hab ich gelesen... hab ja momentan nen Wachstumsschub...

0

Vieleicht bist du erkältet oder hast heuschnupfen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten mal zum HNO!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?