Morgens ist man größer als abends, aber was ist mit Mittags, ist man so groß wie morgens oder abends?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das liegt an den Bandscheiben, die direkt nach dem Aufstehen ausgeruht sind und ihre maximale Größe haben. Du kannst es dir wie Marshmallows vorstellen die tagsüber durch unser Eigengewicht "einquetscht" werden- die Bandscheiben sind wie Puffer unserer Wirbelsäule 

demnach ist man mittags kleiner als morgens und am abend am kleinsten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist so groß wie der Mittelwert der Größe abends und der Größe morgens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, was du den Tag über so treibst.

Wenn du bis Mittag im Bett liegst, "schrumpfst" du in der Zeit nicht so stark, als wenn du mit 30kg Gepäck auf dem Rücken einen Berg besteigen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erwarten, dass man über den Tag hinweg kontinuierlich schrumpft. Demnach müsste die Größe am Mittag zwischen der am Morgen und  der am Abend liegen.

Beispielsweise morgens 180 cm, mittags 179,5 cm, abends 179 cm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht ja nur im Zentimeter. ich würde immer den Mittelwert nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist das glas halb voll oder halb leer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?