Morgens immer schlecht, warum!??

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. durch Mangelerscheinungen von Nährstoffen kann es zu Übelkeit kommen, deshalb morgens immer eine Kleinigkeit essen und auch trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 9 Monaten, wird es besser! LOOL

Nö, jetzt im Ernst! Nie ohne was zu essen weg gehen. Probiere einfach mal verschiedenes aus, was Dir früh bekommt. Vllt nur mal eine Zeit lang ungesüßten Kamillen- ,wenn Du magst auch, Pfefferminztee und Zwieback. Wenn sie so nix schmecken, mal kurz auf den Toaster legen. Wenn Dir das bekommt, nach paar Tagen bissl Butter drauf schmieren. Oder Du legst die Zwieback in eine Schüssel und übergießt die mit Tee. Später bissl Butter und Zucker dazu. Nimm stilles Wasser mit und wenn Dir schlecht wird, 10 Schluck Wasser ohne abzusetzen trinken Hilft gegen Brechreiz. Apfel essen, später ist auch gut.

Ganz wichtig, keinen Kaffee trinken!

Hast Du eine Ahnung, ob Du Zucker hast, der früh zu niedrig ist oder niedriger Blutdruck früh da ist? Oder Du hast Angst, vorm Unterricht? Wenn es nix besser wird, mal den Doc. fragen, kann ja auch was ernstes sein! 

Gute Besserungdaumen hoch!  ::-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch deine Angst vor dem "schlecht sein" wirds dir schlecht. Esse morgens normal, und geh normal ohne Aufregung in die Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das Problem. Deine Angst macht dich krank. Ist wie vor z.B. einer Mathearbeit, da kanns einem auch mal schlecht werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab auch so ne art angst vor dem Erbrechen, das möchte ich unbedingt verhindern und vor allem in der schule...
Mega peinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?