Morgens Atemnot, Übelkeit etc?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, erst einmal mein Glückwunsch zu deinen Körperdaten.

Mein erster Blick bei solchen Fragen geht oft auf die bisherigen Fragen, und zwar ob eine Magersuchtsproblematik vorliegt. Du hast zumindest eine Essstörungsvergangenheit. Daher erwähne ich sicherheitshalber als erstes, dass deine Probleme schon auftreten können, wenn du gerade zu wenig gegessen hast. Wenn der Körper zu wenig Zucker und allgemein zu wenig Energie erhält, erfordert der Stoffwechsel sehr viel mehr Sauerstoff, weshalb der Kreislauf wackeliger werden kann.

Insbesondere Frauen (und Vegetarier/Veganer) sind auch öfter von einem Eisenmangel betroffen. Eisen ist wichtig für die Sauerstoffaufnahme. Bei einem Besuch beim Arzt solltest du diese Möglichkeit ansprechen.

Kohlenhydratmangel und Eisenmangel sind die einfachsten und häufigsten Erklärungen. Dann gibt es noch weitere harmlosere Erklärungen, wie etwa zu wenig Flüssigkeit, die nicht wegen unausreichendem Trinken bestehen muss, sondern durch einen Mangel an Kalium, Natrium oder Magnesium (?) bedingt sein kann.

Am seltensten wird der Grund am Herzen oder den Gefäßen liegen, daher solltest du dir zunächst keine Gedanken darum machen. Aber ein Arztbesuch sollte schon sein!

Habe außerdem manchmal Schmerzen im Herzbereich und selten auch das es "falsch" schlägt.

Ich bin kein Herzspezialist, aber ich meine, es macht auch mal hier und da einen Schlag außer der Reihe. Die Schmerzen jedoch sind nicht vom Herz selbst, weil es über keine Schmerzrezeptoren verfügt.

Gehe zu einem Arzt oder versuche vielleicht ruhig und langsam aufzustehen. Der Körper braucht immer ein bisschen bis er in fad kommt. Wenn ich zu schnell aufstehe bekomme ich auch Kopfschmerzen. Aber auch nur vielleicht hat es was damit zu tun.

hört sich nicht gut an such am besten bald deinen Hausarzt auf!

Trinkst du genug bzw. ernährst du dich richtig?

Wie siehts mit deinem Blutdruck und deinem Puls aus wenn's dir gut geht?

Trinke nicht besondets viel und essen naja..
Hatte/habe seid 2 jahre eine esstörung

0
@diamond224

Klingt auf jeden fall besorgniserregend, such am besten so schnell es geht deinen Arzt auf 

0

Geh am besten zu deinem Hausarzt und klär das ab.

Würde auf jeden Fall möglichst rasch zum Arzt gehen, um das abzuklären lassen. Spekulationen bringen hier nicht viel. Lass dich ordentlich durchchecken, es geht um deine Gesundheit!

Was möchtest Du wissen?