Morgens anstrengende,intensive Träume?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du lässt dich da viel zu stark reinziehen! Erstmal: Traumatische erlebnisse gehabt? viel stress? o.Ä.???

mein tipp: schaff dir ein morgenritual und ein abendritual an (nur andersrum!)

Abend: trick einen warmen tee, guck deine lieblingsserie (notfalls staffel bei amazon suchen), ess ein stückchen schokolade o.Ä., mach dir ne wärmflasche, geh spazieren (mit oder ohne Hund), auf jeden fall etwas festes, eine feste Routine, versuche auch möglichst nicht am abend zu lernen und nicht zu spät abend zu essen.

Morgens: wecker mit lieblingsmusic: nimm eine music die dich an was schönes erinnert, dann denke darüber nach, steh auf, geh duschen, kalt, dann bist du wach, dann styl dich, kipp dir einen kaffe und gut ist!

klingt zwar blöd, aber n Traumtagebuch kann da wirklich weiterhelfen. Direkt nach dem Aufwachen die Träume aufschreiben und ggf im Internet die Träume deuten oder sich dazu ein entsprechendes Buch besorgen. Meistens hängt das wohl damit zusammen, dass man mit irgendwas gedanklich nicht im reinen ist und in der Tiefschlafphase kriegt man diese Träume gar nicht mit.

Versuch doch einfach mal aufzuschreiben was dich in deinen Träumen beschäftigt....vielleich kannst du daraus einen Zusammenhang zum Alltag ziehen!

Warum kann ich nicht mehr genießen?

Hallo, ich (16/m) kann nicht mehr wirklich genießen ohne so ein komisches Gefühl zu bekommen, dass ich meine Zeit verschwende für nichts. Ich habe quasi schon den Drang etwas sinnvolles zu tun, sinnvoll im Sinne von, dass ich mein Wissen erweiter' oder Geld verdiene.

Ich gehe noch in die Schule und habe Ferien, gerade in den Ferien ist es schlimm... Früher hatte ich das alles einfach nicht, es ist echt besorgniserregend wie sehr sich ein Mensch in 1-2 Jahren ändern kann von alleine und seinen Erfahrungen her.

Ich möchte nichtmal sowas wie Urlaub oder so bis ich meine Träume erfüllt habe will und kann ich nicht mehr genießen... Ich habe dauernd diese innere Unruhe und es macht mich fertig. Es macht mich fertig nichts tuen zu können, rum zu chillen daheim. Bloß, was soll ich tun in meiner Lage außer das mit Wissen steigern?! Meine Träume zu erfüllen, das erfordert vor allem Geduld.

Es ist quasi noch nicht möglich... Ich kann in meiner momentanen Lage nichts machen außer mein Wissen zu steigern. Ich habe darüber nachgedacht bald ein Nebenjob anzufangen und habe das auch vor, weiß nur noch nicht wo.

Jedenfalls zerstört mich das einfach. Ich kann selbst wenn ich Freizeit habe, nicht genießen. Ich möchte unbedingt dauernd irgendwie irgendwas tun für meine Zukunft. Ich bin so verloren... Warum ist das so? Wie nennt man das? Chill Phobie? :D Ihr müsst verstehen, dass ich chillen kann, ich aber trotzdem immer diese innere Unruhe habe.

...zur Frage

Was kann ich gegen die Träume machen?

Hi,

Ich bin 19 Jahre alt und träume bestimmt seit 3-4 Jahren jede Nacht, sodass ich mich perfekt erinnern kann. Ich habe zwei Probleme dadurch.

1. Ich habe das Gefühl, dass ich psychisch nicht ausgeschlafen bin, da mein Kopf im Schlaf sozusagen als aktiv ist durch das ganze geträume (Ich kann ich mich jeden Morgen halt echt immer an alle 4-5 verschiedene Träume in der Nacht erinnern)... Aber auch von den Muskeln her fühle ich mich etwas schlapp, da ich bestimmt 4-5 mal auch 3min aufwache und etwas kurz trinke (Wasserflasche neben dem Bett) und dabei auch kurz über den Traum nachdenke und mich frage was mich erwartet wenn ich jetzt gleich wieder schlafe.. Wodurch ich schon zum zweiten Problem komme.

2. Mittlerweile hab ich schon eine kleine Art "Angst" einzuschlafen, weil ich halt weiß, dass ich wieder träumen werde und auch Alpträume des öfteren (vorallem in letzter Zeit dabei sind). Wie zum Beispiel heute, denn da war einer von meinen vielen Träume, dass ich allein in nem riesen Haus penne und dann nachts aber irgendwas im Haus die Treppen hoch und runter rennt und Türen und sowas zu schlägt und ich musste dann durchs Haus laufen und alle lichter anmachen und das Ding suchen, damit ich Ruhe hab aber gefunden hab ich nichts (also alles im Traum). Oft ist es auch so, dass die Albträume nicht direkt Angst etwas mit Angst zutun haben, sondern eher so dass ich irgendwelche schlimme Entscheidungen treffen muss, bei denen nur Negatives bei raus kommen kann (meistens irgendwas von wegen entweder ich sterbe oder meine Freunde etc.). Ich träume mittlerweile generell des öfteren dass ich wegen irgendetwas kurz vorm Tod stehe und dann einen Sterbeprozess durchlaufe (so wie mein Gehirn sich ihn anscheinend vorstellt) und danach aufwache. Manchmal träum ich auch dass ich vom Traum aufwache und denke dann über die Träume nach und merke dann dass ich immernoch Träume und noch garnicht wach bin (dann wach ich aber auch meistens wirklich auf).

Das sind nur ein paar Beispiele (überwiegend von der heutigen Nacht) was mich immer so erwartet oder erwarten kann. Das ist dann abends nicht so cool wenn man schon im Bett liegt und weiß; "Jawohl gleich wieder eine Simulationen des Gehirns von wahrscheinlich nicht so coolen Sachen, wie Tod, Angst und generell Unwohlsein durchmachen" (Ich kann mich nämlich wirklich nicht erinnern, wann ich in den vergangenen 2 Jahren mal wirklich was schönes Geträumt habe... Immer nur Träume wo man son unwohles Gefühl hatte oder halt sogar Alpträume).

An sich beschäftigt mich das Thema intensiv nur vorm schlafen gehen (muss mich dann immer mit irgendwelchen anderen Gedanken ablenken, damit ich nicht dran denke was mich wieder erwarten könnte) und nachdem Aufstehen (und generell die ganze Nacht wenn ich zwischen den Träumen aufwache xd). Hat vielleicht jemand eine Ahnung was ich dagegen machen kann? Ich würde gerne mal wieder wie früher als Kind mal gut schlafen ^^👌.

...zur Frage

Es+6, sst negativ?

Hallo zusammen

Ich war heute beim Arzt um mich krankschreiben zu lassen, da ich mich nicht gut fühle. Ich habe Hitzewallungen, ganz leichtes Fieber, Schwindel und Bauchkrämpfe.

Der Arzt hat sicherheitshalber einen Urintest gemacht. Dort war alles unauffälig und der gemachte schwangerschaftstest war negativ. Ich bin aber aktuell auch erst Es+6. Sollte also erst am Donnerstag in einer Woche meine Tage bekommen. Da ist es ja eigentlich logisch, dass ein Urintest noch nichts anzeigt oder?

Es kann trotzdem sein, dass ich ss bin aber das sich halt das ei erst am einnisten ist?

Danke für eure Rückmeldung.

...zur Frage

Traumdeutung; ehemalige Beste Freundin?

Hallo,

Ich träume immer sehr intensiv und kann mich gut an Träume erinnern. Letzte Woche hatte ich einen Traum der mich bis heute sehr beschäftigt und ich weiß einfach nicht was er mir sagen soll.

Ich habe von meiner ehemaligen Besten Freundin geträumt, zu der ich seit ca. 3 Jahren keinen Kontakt mehr habe. Wir haben uns nie wirklich gestritten, der Kontakt ist einfach so abgebrochen. Wahrscheinlich,weil wir beide nach der 10 Klasse auf andere Schulen gegangen sind.

Jedenfalls habe ich geträumt, dass ich sie aus einer brenzligen Situation rette (ich hatte Superkräfte,konnte Fliegen) und sie dannach mit nach Hause nehme. Dannach lagen wir im Bett, haben lange miteinader geredet und hatten zum Schluss Sex miteinander.

Was hat das zu bedeuten bzw. was kann man daraus deuten? Es beschäftigt mich sehr, besonders was der Sex zu bedueten hatte.

Danke an alle die das bis hier gelesen haben!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?