Morgens 8 Uhr Viel Verkehr? - Fahrprüfung

9 Antworten

an sich ist es gut für dich, wenn die Straßen voll sind und viel Verkehr. Klar um 8 Uhr ist noch Berufsverkehr, da wird es sicher voll sein. Aber da geht es dann auch schön langsam voran usw. Also mit etwas Glück, sind die 45 Minuten schnell rum, ohne daß du überhaupt die Chance kriegst, irgendwelche Fehler zu machen.

65

Na du, hast du die Prüfung nun bestanden?

0
6
@DerTroll

Joo hab Bestanden, Autobahn war auch ganz leer i-wie xDD

0

um 8 uhr morgens ist berufsverkehr, die ganzen pendler wollen auf die arbeit. außerdem sind viele lkw's unterwegs und man darf die rentner nicht vergessen, die genau während der rush hour einkaufen fahren müssen ^^
viel erfolg

Die Prüfer wissen wo man gut durchkommt und trotzdem Fehler machen kann ;)

Ist 8:00 Uhr morgens eine gute Prüfzeit für Fahrschüler?

Hey,

ich habe in zwei Wochen meine praktische Führerscheinprüfung und zwar gleich morgens um 8 Uhr. Findet Ihr die Zeit gut oder eher unvorteilhaft? Ist da viel Verkehr? Der Großteil des Berufsverkehrs müsste dann doch schon auf Arbeit sein, oder?

Danke =)

...zur Frage

Um 8 Uhr morgens praktische Prüfung ist da viel Verkehr oder ist die Uhrzeit gut

Führerschein Auto

...zur Frage

Ist es um 6 Uhr morgens voll im Fitnessstudio?

...zur Frage

Was ist bei der praktischen Fahrprüfung besser: wenig Verkehr oder viel Stau?

Hey,

ich habe jetzt am Mittwoch meine erste praktische Fahrprüfung (Klasse B). Ich fahre um 13:00, also denke ich mal, dass da nicht allzu viel Verkehr auf den Straßen sein wird. Was denkt Ihr, was in der Prüfung für einen Fahrschüler günstiger ist- wenn man freie Fahrt hat, oder wenn man im Stop&Go oder mal im Stau steht? Müsste es nicht eigentlich im Stau einfacher sein, weil man dann einfach weniger Fehler machen kann und nicht so eine lange Strecke zurücklegt?

Danke =)

...zur Frage

Ab wie viel Uhr fahren in NRW morgens die Züge?

Die Frage ist gestellt

...zur Frage

Motorradführerschein mit 1,53 cm Körpergröße?

Hallo, ich (26) habe mich in einer Fahrschule für die Führerscheinklassen A (Motorrad offen) und B (Auto) angemeldet. Mein Problem ist dass ich nur 153 cm klein bin. Bei der Anmeldung in der Fahrschule fragte ich die Sekretärin ob ich denn auf ihre Übungsmotorräder drauf passe. Sie meinte sie wüsste nicht dass es da schon mal Probleme gegeben hätte und falls doch würden Sie mir das Geld für die Motorradanmeldung zurückgeben. Habe jetzt auch schon einige Autotheoriestunden gemacht und hatte heute meine erste Motorradtheorie. Habe dann mal den Chef (der auch die Motorradfahrstunden macht) noch mal drauf angesprochen. Der meinte es würde schwierig werden mit meiner Größe, da ihre größere Maschine schon von der Sitzhöhe viel zu hoch für mich wäre und ich das selbst mit höheren Stiefeln nicht ausgleichen könnte. Er könne mir nur anbieten den A2 zu machen auf einem kleineren Motorrad und auch da könnte es knapp werden. Leider habe ich auch kein eigenes Motorrad was ich für die Fahrstunden mitbringen ich könnte. Ich würde zu Anfang nach der Prüfung das alte von meinem Freund erben, das ist jedoch noch nicht fahrtüchtig und ist auch keine mit einer so hohen Leistung dass ich darauf die große Prüfung machen könnte. Gibt es vielleicht jemanden der ähnliche Erfahrungen hat? Besteht nicht die Möglichkeit dass die Fahrschule das Motorrad für meine Stunden tieferlegen kann oder dass die sich ein anderes leihen oder ähnliches? Ich würde nur ungern auf den großen Führerschein verzichten und bin echt etwas traurig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?