Morgen Tierarzttermin ... jemand ne idee?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die Antwort wird eine Kotprobe liefern. Ich hoffe, du hast über 3 Tage und verschiedenen Kotabsätzen gesammelt. Wenn sie Parasiten hat, kann eine Kotprobe zu wenig sein, weil ein Hund nicht mit jedem Kot welche ausscheidet. Ich würde auf Giardien testen lassen.

Bringt das kein Ergebnis, dann auf Allergien gegen die verschiedenen Fleischsorten. Vollmers ist Rind, oder?

Eine entzündliche Darmerkrankung ( Morbus Crohn) kommt ebenso in Betracht, wie Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Hat sie mal eine Antibiose verordnet bekommen?

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Allergie auf Getreide.

Die regelmäßige Wurmkur solltest du unbedingt rauslassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
02.12.2013, 21:37

Müssten die Wurmkuren nciht auch gegen Giardien helfen?

Bisher hat sie ncoh nichts verordnet bekommen außer Perdeäpfelverbot^^

Aber das half eben nicht. Wir fangen gerade mit der Fehlersuche an-.-

Getreide ist in ihrem Futter nicht drin.

Wurmkur machen wir zwar "regelmäßig" aber nciht so wie viele meinen. 2 mal im Jahr vielleicht. Weil sie ihre Nase viel im misthaufen hat. der aber auch nur aus Pferdemist besteht.

0

Hallo,

das klingt echt nicht schön. Weißt du denn welche Fleischsorten im Vollmers drin sind? Vlt. hat sie dort eine Allgerie.Ich würde mich von dem Gedanken an Stress noch nicht ganz verabschieden. Ein Tag Ruhe, muss ja nicht unbedingt gleich Wirkung zeigen. Hatte sie das denn von Anfang an? Wenn die Untersuchungen nicht sbringen, würde ich anfangen Tagebuch zu führen (so blöd sich das an hört), schreib auf, was und wann sie gefressen hat, was ihr wann gemacht habt, ob sie Durchfall hatte und wann sie Durchfall hatte. Vlt. könnt ihr so Schritt für Schritt Sachen ausschließen. Drücke euch die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 18:00

Rind aber das hat sie schon als Barf bekommen. Kann es eigentlich nciht sein aber gut. Vielleicht liegt es am Wasser Entzug des Fleisches.

Josera. Das haben wir als Leckerlie. Da ihr das schon bekannt ist und nciht fremd für ihren Bauch haben wir jetzt wieder einen Sack Josera gekauft auch wenn ich nicht ganz mit dem Konform gehe weil nicht Getreide frei aber es ist nicht ganz so ein müll wie aldi.

Der TA sagte Das er das bei Hunden in dem alter schon öfter erlebt hat das sie empfindlich wurden. Er hat sie sich angesehen und wegen dem Sporadischen Durchfall meinte müsste das am Futter liegen. Irgendwas daran, so gut wie es sein mag für andere, scheint sie nicht ab zu können.

Wir sollen auf eine Sorte Umsteigen die sie schon kennt und vertragen hat und erst mal was drauf füttern. Anhand ihres Gesamtbildes sagte er kann er Giardien ausschließen. Wenn sie mit diesem bekanntem Futter immer noch Durchfall hat sollen wir wieder kommen und wir machen ein Blutbild. Er glaubt aber das es trotz purem Fleisch doch was drin sein Muss das sie nicht ab kann.

Bisher hat er uns immer gut geholfen.

Ich füttere das Josera zwar zähneknirschend aber das kennt sie (wenn auch nur als Leckerlie) und ist keine zu große Umstellung, also keine Große Belastung. Würde sie sonst keine andere Futtersorte kennen würde ich auf Blutbild bestehen.

Aber Aldi und Co. kommt mir nicht mehr ins Haus egal wie Hübsch der Stiftung Warentest Aufkleber leuchtet.

Ich hoffe das wird damit besser. Ihr Fell glänzt und sie sieht so gar nciht krank aus. Auch vom Gemüt her. Wie immer.

ich hoffe der Ta hat diesmal recht.

0

Huhu Rottimaus, falls du nun noch immer nicht weiter gekommen bist hier meine Antwort.

Ich würde auf Parasiten, ein Stoffwechselproblem oder auf eine Allergie tippen.

Stoffwechselprobleme müsste man im großen Blutbild sehen können. Unbedingt auf Giardien testen lassen, ist der Test positiv müssen die strengen Hygieneregeln die dir da aufgezählt werden auch sehr konsequent eingehalten werden.

Bei dem ach so super tollen Vollmers kann man nur eins sagen, schonmal auf die Angaben geschaut? Falls ja fällt dir da etwas auf? Da fehlen jegliche Angaben die wichtig sind, '' Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse '' solche Angaben sind wirklich ein Witz. Da stellt sich mir sehr offen gesagt die Frage was da überhaupt alles drin ist, genau dass kann man hier nicht erkennen.

Lass diesen Müll weg, kaufe in einem Barf-Shop Fleisch z.B. Lamm, das kannst du anbraten und rein in den Wuff. Tritt das Problem nicht mehr auf Rind dazu nehmen, fängt der Durchfall wieder an, liegts am Rind. Passiert nichts nimmst du Probeweise Getreide dazu, gibts dann wieder Durchfall bist du nun um einiges schlauer. Bitte dran denken, dass Hunde auch gegen Plastik allergisch sein können, Näpfe in denen Plastik enthalten ist, oder die komplett aus Plastik bestehen, aus dem Hundeleben verbannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 18:15

Haben keinen Barfshop den ich so erreichen kann. Auch wenn wir früher BARF gefüttert ahben, aus diversen gründen geht das so nciht mehr. Dann waren wir bei lidlfutter was wir schnell entsorgt haben udn dann bei Josera. Damit war alles gut aber mir Gefiel das Getreide darin nciht. Und dann kam Vollmers neu in die Läden bei uns.

96% Fleisch hört sich gut an. Im Grunde soll es ja nur Fleisch sein dem Wasser entzogen wurde. Der Hund meiner Eltern der auch etwas Probleme hatte hat das sehr gut angenommen, weswegen ich keine bedenken bei unserer sah.

aber was für den empfindlichen Hund meiner Eltern gut scheint ist für unsere wohl nciht so gut-.- Also wieder auf Josera. Mindestens solange bis sie sich erholt hat und dann ncoh etwas Zeit verstreichen lassen. das Josera hat sie als Leckerlie bekommen. Es ist nichts neues. Weswegen ich es wohl zähneknirschend mache aber Josera ist nicht der hit. Aber zunehmen steht erst mal oben an.

Lidl udn Aldi kommt mir nciht ins Haus! Ich kenne Hunde die nach einer Gewissen Zeit mit dem Futter Allergisch wurden auf Getreide.

Der TA meinte das er aus Erfahrung mir zu 99% beteuert das es am Futter liegt und wegen ihres Untergewichts sollen wir keine großen Experimente machen, sollen lieber auf was Umstellen was sie schon kennt. Das ist leider Josera-.-

Er kennt unsere ja nun auch von Anfang an und weiß ein bisschen wie sie tickt, so weit ein Ta das wissen kann.

Das ist ein Urwald mit dem Futter-.- Barfen war da leichter......

0

Lasst bei einer Blutprobe auch die Parameter für eine Pankreasinsuffizienz oder Pankreatitis untersuchen. Abgesehen davon wird eine Kotprobe wohl Aufschluss geben über Parasiten, Giardien auf jeden Fall abklären lassen! Die gehen von einer normalen Wurmkur nicht "kaputt"..

Meine hat von Pferde- und Eseläppel immer nen festen Schi.. gehabt, lass Dir vom TA nix erzählen ;)... Obwohl, kann natürlich sein, dass das Pferd gerade behandelt wird, Medikamente bekommt... Das wäre nicht so toll.

Kann eigentlich nur wiederholen, was andere eh schon schreiben: Möhren im Futter helfen gegen Durchfall! Weiß der Geier warum.

Wenn der TA sich auf Pferdeäppel versteift und sonst keinen Einfall hat (von sich aus), würde ich über einen TA-Wechsel nachdenken. Das kann´s ja wohl nicht sein an Diagnose, die da gestellt wird :(..

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 18:07

Unser Ta weiß das wir Josera als Leckerlie verwenden. Auch vor Vollmers schon. Davor war es ihr Hauptfutter. Bis wir sagten "Hey Pures Fleisch und dazu selber kochen müsste doch besser sein!"

Damals hatte sie kein Durchfall. Weswegen der TA meinte wir sollen darauf umsteigen. Das ist das Josera für Hunde mit empfindlichen Bauch. ich mach das erst mal ungern weil auch da Getreide drin ist aber ich will erstrangig das sie zu nimmt.

Er meinte das sie zu fit ist für giardien und Fremdkörper im Bauch. Dann würde es ihr viel schlechter gehen. Da der Durchfall sporadisch ist sagte er ist es Erfahrungsgemäß das Futter. Er macht das über 25 Jahre... seine Erfahrung ist größer wie meine ;)

Er sagte das es recht schnell besser werden sollte und wenn nicht stellt er den Hund ganz auf den Kopf mit allem drum und dran. Aber er kann mir "fast" versichern das es damit gut sein sollte.

Für Barf habe ich leider den Platz nciht mehr-.- Keinen guten Verkäufer etc-.-

0

Du solltest die Kotprobe auch auf Giardien untersuchen lassen!

Mein Hund wird ja gebarft und er bekommt in jede Mahlzeit pürrierte rohe Möhre und Algenmehl. Beides wirkt festigend für den Kotabsatz. Hat dem Meinigen auch geholfen, als er nach Antibiotikagabe Dünnpfiff hatte...

Könnte sein, wenn Du Algenmehl zufütterst, dass dann auch das Pferdeäppelfressen in den Hintergrund tritt... Auch sind Meeresalgen eine gute Calciumquelle!

Gute Besserung für Deine Süße und eine schnelle Diagnosestellung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutelkind
02.12.2013, 21:44

Noch etwas! Meiner war auch zu dünn und dann länger krank. Während der Krankheit hat er seine Schonkost (Huhn mit Kartoffeln gekocht) mehrfach erbrochen und nahm immer weiter ab. Ich bin dann dazu übergegangen, auch das Hühnerfleisch (!) zu pürrieren. Das konnte er bei sich behalten und hat dann sogar während der Krankheit zugenommen! Ich habe diese Verfahrensweise für eine von drei Mahlzeiten (abends) auch nach seiner Genesung beibehalten. Mit dem Ergebnis: Hund nimmt weiter zu... Versuch macht klug! :)

6

Das Trockenfutter getrennt vom Feuchtfutter geben. Möglicherweise mehr Trockenfutter Ein paar Stunden sollten dazwischen liegen. Mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 17:06

Lese meinen Text noch mal.......

0

Woher bekommt Dein Hund Kalzium? Trockenfleisch und selber kochen klingt für mich sehr nach vorprogrammiertem Mangel. Vitamin A-Quelle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
08.12.2013, 11:29

Ich kann mit deinen Antworten oft nix anfangen. Spamst mich hier zu.......

Erstens. Kein MANGEL!

Zweitens! Ich verbiete seitdem fest steht das es nicht daran liegen kann dem Hund nicht Pferdeäpfel zu fressen. Auch auf dem Misthaufen darf sie sammeln was sie möchte. weiß ja schließlich was da drauf ist.

Drittens! Der Ta kennt unseren Hund schon aus den Zeiten wo wir gebarft haben und keine Probleme hatten. Er schließt jede Art von Mangel aus!

ich weiß nicht was am Vollmers dran ist das unsere so reagiert aber seit sie wieder ihr altes Josera bekommt (wo auch etwas Getreide drin ist!) geht es ihr deutlich besser!

Der Durchfall ist praktisch weg. Der Magen/Darm erholt sich und sie bläht kaum noch. und das in nicht mal einer Woche mit dem anderen Futter.

Es liegt also weder an Getreide noch an Unterversorgung mit irgendwas denn sonst wäre es nciht so schnell besser geworden, noch an irgendeiner Fleischsorte.

Ich weiß nicht was an Vollmers dran ist das dass ausgelöst hat allerdings sind die angaben auf der Verpackung auch recht dürftig für den Hundehalter.

sie bekommt jetzt erst mal ihr altes Josera wieder bis sie normal gewichtig ist und erst dann! wenn unser Hund wieder gut dabei ist, fange ich an über anderes Futter nach zu denken.

Unser Hund ist KEIN ALLERGIKER! Weder auf Getreide noch sonst was! Denn dann müsste es ihr mit Josera richtig mies gehen. Gegenteiliges ist der Fall.

in einer Woche stellt sich raus ob sie auch zu genommen hat.

0

Klingt so, als wäre irgendetwas mit ihrem Magen nicht in Ordnung. Gesunde Hunde futtern in der Regel nicht einfach Pferdeäpfel, sie macht das wohl nur, um ihre Verdauung/Magen zu beruhigen.

Ich würde eine Futterumstellung empfehlen. Entweder mal ganz vegan oder nur mit frischem Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
02.12.2013, 21:34

Vegan? Ähm... ihr Futter hat 96% Fleischanteil... wo ist das Vegan?

Dazu koche ich Gemüse selber als Zusatz. Aber sie bekommt ihre 70% Fleischanteil!

Allergikerfutter.

Ich bin die letzte die ihren Hund Vegan quält. Vollmers hat 96% Fleischanteil. Besser geht es kaum. Kein Getreide nix dergleichen. Deswegen bekommt sie dazu auch frisch gekochtes. Schonkost mir Hühnerfleisch selbstgekocht hat auch nciht geholfen....

3

Wurmkur trotzdem. Lass das trockenfleisch weg und koche ihr jeden tag etwas frisches. Kannst mal mit oreganotee oder Augentrosttee versuchen. Villeicht auch kohletabletten die binden alle giftstoffe aus dem koerper. Kann sein das sie dann nochmal durchfall hat denn dann werden die ganzen giftstoffe ausgeschieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
02.12.2013, 21:30

Vollmers gilt als sehr gut da Getreidefrei!

Das wird viel von Besitzern gekauft die Allergische Hunde haben. Wäre echt merkwürdig wenn sie davon krank werden würde. Zumal es nicht mit dem Futter begonnen hat. Das haben wir schon länger. Sie hat auch Blähungen.

Wenn die auf Trockenfutter mit 96% Fleischanteil reagiert... na Prost Mahlzeit....

Den Pflanzlichen Anteil Menge ich selber bei durch Kochen etc.

Trockenfutter hat wenn dann eben nur mal Trockenfleisch drin. Anders funktioniert das mit Trockenfutter halt nicht. Auch wenn ich nur Dose füttere bleibt alles beim Alten. Ich kann bei Untergewicht jetzt keine Futterexperimente Anfangen und unnötig ohne Wurmbefall (der wir morgen untersucht kotprobe) auch noch Chemie rein donnern.

Die Wurmkur hatte sie vor 2 Monaten.

Sorry aber Tees die ich nicht kenne und Sinnlos gebende Chemiekeulen helfen einen angegriffenen Darm und Untergewicht wohl kaum.

Keine Experimente.

Ich hab gebarft.... wir haben sie damit aufgezogen. dann haben wir mal Lidlfutter gegeben. Der größte Müll ever. Aber.. kein Durchfall keine schlechte Luft. Jetzt bekommt sie gutes mit hohem Fleischanteil und das ge+kac+ke geht los.

Versteh einer will.....

1

Die Kotprobe wird es zeigen, wenn nicht, dann eine Blutprobe. Es kann alles mögliche sein, man kann nur spekulieren. Ich habe selber eine kleine Hündin (die NIE im leben Pferdeäpfel fressen würde, sie riecht nicht mal an so etwas), sie nimmt draußen nichts auf (drinnen auch kaum etwas!). Ich habe sie mit ca. 7 Monaten bekommen und sie war damals schon krank. Jetzt ist sie 8 Jahre alt und ist es immer noch. Was helfen kann, ist eine komplette Futterumstellung, meine Kleine reagiert mit Allergien und Unverträglichkeit auf normales Hühner- und Rindfleisch. Wir sollten es mit Pferdefleisch (ja, ich weiß) und anderen, seltenen Proteinquellen versuchen. Es gibt ein supergutes Futter, von Terra Canis aber es ist teuer. Ansonsten wird die Kotprobe schon viele Dinge ergeben oder eben ausschließen können, dann wird weiter gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
02.12.2013, 21:31

Das Vollmers wird viel von Haltern mit Allergie Hunden genommen.... wäre echt hart wenn sie darauf reagiert. Allerdings habe ich mit Dosenfutter auch alle Fleischsorten durch. Keine Veränderungen.

0

Pferdeäpfel enthalten Ballaststoffe, und wenn Hunde Pflanzenfresserkot fressen, sollte man sie auch lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mal täglich einen kleinen apfel pürrieren und ins futter geben.

was auffällt, ist ja, dass sie gerade bei stress keinen durchfall hatte. ist das nicht vielleicht ein anhaltspunkt? meine dogge damals hatte mit sicherheit durchfall, weil sie zu viel allein war, zu wenig gefordert wurde und zu wenig führung hatte.

also fehlt deiner hündin vielleicht adrenalin? ;-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 07:14

Oha noch mehr Adrenalin?^^

Die geht erst mal am Fahrrad zu meiner MA mit mir. dann jagt sie erst mal wie ne gestörte über den Hof und guckt in die bekannten Ecken ob da ne Katze sitzt. Wenn da eine sitzt wird die solange angebellt, angepiept und an gestupst bis die was macht oder sie bekommt Schläge von der Katze.

Dann jagt sie ins Haus meiner Ma wo sie den Welpen erst mal sämtliches Spielzeug klaut und mögliches Essen sucht.

Im Pferdestall versucht sie dann das Shetty zum spielen auf zu fordern was gewaltig nach hinten los geht. Rafft sie aber nicht. Dann bekommt sie ihre 5 Minuten und rast wie ne irre über die Weiden. Durch Schlamm und Pfützen. Wenn ich dann zum Tee rein komme sieht der Hund aus wie das Ding aus dem Sumpf ist aber zufrieden und legt sich ab.

Wenn wir nach Hause kommen ist sie für den Rest des Tages zufrieden und schläft die meiste Zeit.

Das ist so der normale Hergang. Dazu kommt dann ab und an ein Stromschlag (sie rafft es einfach nicht das Weidezäune aua machen) und ein Pferd das ihr ans Leben will. Aber sie kennt die Hufträger ja schon und weiß wo es sichere Orte gibt.

Meistens steht sie dann auf der anderen Seite vom Gitter und versucht das wütende Pferd auch noch zum spielen auf zu fordern nach dem Motto "Ätsch komm doch kannste aber net!"

Also der Hof meiner Ma ist für sie ein Riesen Spielplatz und sie tobt sich so richtig aus. Sie darf auch vieles nur in meinem Dunstkreis und Sichtweite muss sie bleiben. Kommen wir nach Hause fährt sie sofort runter und ist tiefen entspannt. der Stress baut sich also rasch wieder ab. Daher kann ich mir auch nciht vorstellen das es davon kommt.

Sie kann ja wieder runter kommen von diesem Energiepegel. Das ist ja kein Dauerzustand. Aber noch mehr Adrenalin? Ist für mich dann aber auch zu viel^^

0

Bitte lass die Bauchspeicheldrüse ganz besonders intensiv untersuchen...

Mein erster Großer Schweizer kam mit einer chron. Pankreatitis zu uns (das war wohl auch der wahre Abgabegrund...)

Götz hatte 72cm Schulterhöhe und wog gerade mal 38kg mit 15 Monaten...

1988 waren die Untersuchungsmöglichkeiten für Bauchspeicheldrüsengeschichten noch nicht so toll - mit einem Medi aus der Humanmedizin haben wir es soweit hingekriegt, dass der "Durchfall" nur noch sehr selten nach besonderen Stress-Situationen aufgetreten ist...

Tagelang haben wir Götz mit HUMANA Apfelbrei gefüttert...

Ich kann mir vorstellen, was du jetzt so durchmachst wegen eurer süßen Rotti-Maus... Es würde mich sehr freuen, wenn du Bescheid gibst sobald du was Neues erfährst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rottimaus89
03.12.2013, 06:57

Das verrückte ist sie wirkt nciht krank. Ist sogar sehr aktiv. einfach ein fröhlicher Hund. Ihr Fell glänzt wie ein Speckaal, wer die sieht würde erst mal nur denken "Huch etwas schlank" auf eventuell Krank würde keiner kommen.

Mal schauen was der Doc sagt.

1

Viele Hunde sind auf Getreide hochallergisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?