Morgen Referat und bin sooo aufgeregt und hab Angst! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuchs mit üben... geh den Stoff immerwieder durch und trage ihn vor Freunden oder Familie vor, vielleicht sogar am Telefon vor der besten Freundin oder jemandem dee Zeit hat dir zuzuhören. Mich hat es immer sehr beruhigt positives Feedback zu bekommen...und so kannst dus auch verbessern wenn sie Fehler entdecken oder etwas dass du besser machen könntest. Und zum Thema schlafen... Sport hilft eigentlich immer um müde zu werden...mach etwas anstrengendes...schau bei YouTube nach Pilates Übungen oder sowas...wenn du die erschöpft fühlst setz dich für ein paar Minuten still hin und achte auf deine Atmung um deinem Kreislauf zu erlauben wieder runter zu fahren...spätestens dann müsste die Müdigkeit um diese Uhrzeit einsetzen.... Aber Elias hat Recht, essen wirkt manchmal auch Wunder... vor allem Schokolade bei Stress😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Lerne den Referatstext nicht auswendig. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Formuliere den Text trotzdem schriftlich aus, erstelle dir anhand des ausformulierten Textes Stichwortzettel und trage das Referat in der Schule anhand des Stichwortzettels vor.

- Übe deinen Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren, deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. Letztere können dir dann auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit, Länge usw. geben

- Wenn Du vor der Klasse stehst, suche Dir einen Punkt weit im Raum, auf den Du Dich während deines Vortrages konzentrierst. Schaue nicht auf Mitschüler, die Faxen machen können, die helfen Dir nicht. Hast du einen Freund in der Klasse, kannst du dich auch auf ihn konzentrieren und er kann dir gegebenenfalls aufmunternde oder vorher abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

Solltest du grundsätzlich Probleme haben, vor einer Gruppe zu sprechen, würde ich dir raten

- doch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS zu besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Speziell für Englisch rate ich zu

- einem Konversationskurs (z.B. VHS), einem Englisch-Stammtisch mit Muttersprachlern, einer englischen Theatergruppe, einem englischen Lesezirkel

- Skype ist heutzutage eine tolle Möglichkeit, englische Muttersprachler als Gesprächspartner zu finden.

- eine Deutsch-Englische oder Amerikanische Gesellschaft, ein Amerikahaus

- ein Sprachtandem-Partner: tandempartners.org, tandempartner.net

- Email-, Brief- und Chatfreundschaften in aller Welt findest du u.a. bei:

- interpals

- penpals.de

- Omegle

Weitere Chat-Portale findest du unter folgendem Link:

alternative-zu.de/q/omegle

Bitte suche deine Chaträume aber sorgfältig aus und bedenke, dass im Chat oft non-standard Englisch, Slang, Kürzel usw. verwendet werden, die dir bei Prüfungen usw. zum Nachteil gereichen können.

Sollte dein Heimatort eine englische Partnerstadt, sollte es auch darüber eine Möglichkeit für Brieffreundschaften geben.

- spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluss auf Englisch, wer kennt die meisten englischen der Tiere, Möbel, Kleidungsstücke usw. auf Englisch?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

- Auch privat, mit Freunden, der Familie usw. Englisch miteinander sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

Viel Glück und Erfolg für dein Referat!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin vor Referaten auch immer Aufgeregt..und ich denke auch viele andere leute :) 

Ich konnte mich nicht wirklich beruhigen, war immer angespannt. Habe es dann mal versucht alles etwas positiver zu sehen. Mach dir erst kurz vor dem Referat gedanken. Das gute danach ist, du hast es hinter dir :D 

Naja..ich wünsche dir viel Erfolg und Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ein Kaugummi oder es was wo du lange brauchst wenn man ist dann glaubt der körper das man nicht gestresst ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vomex: hilft gegen Übelkeit und Du schläfst wie ein Baby 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiannaS
25.02.2016, 21:00

Ach ja: und natürlich eine gute Vorbereitung 😊

0

Was möchtest Du wissen?