Morgen Prüfung,wichtige Frage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich langsamer Fahren bei Haltestellen und Ampeln/Kreuzungen (wegen Zebrastreifen). Vielleicht öfter auf den rechten Spiegel sehen, dann schaust du 1,2 Sekunden automatisch auf den Straßenrand. Sonst fällt mir nichts ein ;D

Todesurteil! 

Ganz ehrlich .. bei Fußgänger / Radfahrer / warnblinkende Busse .. da achten die Prüfer immer drauf!

Bleib ruhig .. fahr aufmerksam .. dann klappt das, viel Erfolg. :)

Das musst du morgen leider können und auch von selbst sehen. Fahrlehrer und Prüfer sagen nix, außer natürlich der Prüfer wo es lang geht.. Bist du jetzt mit so einer Einstellung dran, das du sowas nicht siehst, hast du beim Prüfer verloren und bist eigentlich auch nicht prüfungsreif. Wenn dein FL eingreift, ist es aus und vorbei.

Geh lieber einmal mehr auf die Bremse, fahre vorausschauend. Und nutze die Spiegel. Und fahre an einen Fußgängerüberweg langsam ran, es kann immer aus dem nichts ein Fahrrad oder so kommen. Und ganz wichtig auch, behalte immer die Ampeln im Auge!

danke für die Tipps,aber Ampeln gibt es bei mir im Prüfungsgebiet nicht :D

0

sicher?

0

Ich habe schon mal ein ganzes Auto (schwarz auf schwarz flirrendem Teer bei unter gehender Sonne), das von rechts kam, übersehen. Ich bin aufs Gaspedal getreten - nichts passiert. Zum Glück war das nicht während der Prüfung.

Die Prüfung musst Du überstehen. Wenn Du routinierter fährst, hast Du auch wieder für andere Dinge Ohren und Augen offen. Dann siehst Du auch den Nachbarn.

Ich bin überzeugt, dass man in Ausnahmesituationen fast immer das Richtige tut.


Tipp: Lieber einmal mehr bremsen als einmal zu wenig. Denn wenn der Fahrlehrer eingreifen muss, ists vorbei.

Wen man das nicht erkennt ist man noch lange nicht Prüfungsreif das geht morgen in die Hose bei so viel schlechter Übersicht im Verlehr das wird auch der Prüfer bemerken wen er nicht blind ist . 

Danke für die Motivation.

0

Was möchtest Du wissen?