Morgen mündliche Nachprüfung und nicht gelernt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Definitiv nein, heute kannst Du Dich nur noch verrückt machen. Das Kurzzeitgedächtnis wird von vielen Prüflingen gnadenlos überschätzt, während sie dem Langzeitgedächtnis wenig zutrauen; was Du Dir jetzt noch "reinprügelst" geht morgen zu 95% in einem Blackout unter.

Schlimmer noch: Alles, was Du ggf. bislang schon mal so aufgeschnappt hast, verschüttest Du ebenfalls, wenn Du Dich jetzt noch befrachtest.

Mein Tipp hängt ein wenig davon ab, was für ein allgemeiner Lerntyp Du eigentlich bist:

  • Wenn Dein Langzeitgedächtnis zumindest einigermaßen ok ist und Du Dich wenigstens irgendwann mal im Unterricht oder so mit dem Zeugs auseinandergesetzt hast, rate ich Dir: Entspann Dich heute, und dann lass Dich einfach morgen überraschen, wie viel Du wieder hervorkramen kannst. Das ist nämlich, wenn man dem Hirn genug Raum zum Durchatmen läßt, eine ganze Menge.

  • Wenn Du allgemein ein schwacher Lerntyp bist (ehrliche Selbsteinschätzung) und definitiv keine Chance siehst, das morgen durchzustehen, dann arbeite mit ein paar Theatertricks: Lies Dir heute noch Wiki-Einträge zu möglichst allgemeinen Themen im Bereich Musiktheorie durch und leg Dir im Kopf ein paar der einschlägigen Namen und Stichworte sowie ein, zwei Grunddefinitionen zurecht. Geschicktes "Namedropping" wird Dir allein nicht die Prüfung retten, aber es ist immer für ein paar Extrapunkte gut.

Viel wird es nicht bringen. Aber versuchen kannst du es.

Peinlich? ja das wird es sein. Aber da musst du durch.

Du bist nicht der erste der mit wenig Wissen vor einem Lehrer sitzt.

Besser jetzt, als garnicht.

Was möchtest Du wissen?