Morgen Mathearbeit! Wichtige Frage!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

erste Aufgabe: Zwei Lösungen spricht immer stark für eine quadratische Gleichung. Hier x² = 9.

zweite Aufgabe: "normale" Gleichung (1 Variable) x = -5

Generell: Anzahl der Lösungen ist immer 0, 1 oder 2, da ihr in den reellen Zahlen arbeitet. Du sprichst von Gleichungen der Form x^n. Ist n ungerade, hat die Wurzel immer nur eine Lösung. Ist n gerade, gibt es zwei Lösungen. Und die Lösung die du hast musst du dann ^n rechnen. Damit ist die Gleichung bestimmt.

Das ist aber alles nicht eindeutig. Die erste Gleichung wird auch von x^4 = 81 gelöst, die zweite zum Beispiel auch von x^3=-125.

beim 2. L fehlt ein Wert? und bist du sicher mit x^n = b ??

Was möchtest Du wissen?