Morgen mathe schulaufgabe aufgabe hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Euer Thema ist anscheinend, aus Textaufgaben sogenannte lineare Gleichungen herauszuarbeiten und diese zu lösen.

Eine lineare Gleichung ist eine polynomielle Gleichung, in der jede Variable höchstens mit Potenz 1 auftaucht. 

Beispiel: Die Gleichung 3x + 2y + z - 1 = 0 ist linear.

Die Gleichung x² + 2x + 1 = 0 ist nicht linear, weil x² die Potenz 2 hat.

Gut, jetzt müssen wir aus den Informationen im Text lineare Gleichungen herauslesen. Dafür muss erstmal festgestellt werden, wofür die "Variablen" überhaupt stehen sollen. In deiner Aufgabe sind zum Beispiel die beiden Zinssätze gesucht. Es erscheint daher sinnvoll, dass diese beiden Zinssätze deine Variablen werden. Sei also x der Zinssatz von Frau Monet und y der Zinssatz von Herrn Diridari.

Jetzt rechnest du einfach mit den Formeln für die Zinsrechnung weiter. Frau Monet hat ein Kapital von 5000€ und einen Zinssatz von x. Wie viel Geld an Zinsen kriegt sie also? (Da x nicht bekannt ist, muss das Ergebnis von x abhängen; das kriegst du vorerst nicht weg. Vielleicht nennen wir diesen Zinswert erst einmal f(x)).

Herr Diridari hat ein Kapital von 8000€ und einen Zinssatz von y. Berechne auch für ihn den Zinswert g(y). 

Wir wissen, dass beide zusammen 467,50€ Zinsen bekommen, also:

f(x) + g(y) = 467,50€.

Wenn man die Zinssätze vertauschen würde, erhielten sie zusammen 475,00€ Zinsen, also

f(y) + g(x) = 475€.

Wenn du dich nicht vertan hast, ist das ein System linearer Gleichungen, das du mithilfe der gelernten Methoden lösen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrfrosch8
04.04.2016, 23:15

Wie beantwortet das Aufgabe a)? :/

0
Kommentar von mrfrosch8
04.04.2016, 23:23

Das war ja eine Ausfrage aus der Wirtschaft könntest du mir bitte auch noch erklären wie das in der geometrie funktioniert hätte da wieder eine aufgabe zu die ist auch wesentlich kürzer :/

0

Auch wenn es eine Hausaufgabe wäre, sollte man dir so eine Rechnung mal vorgeführt haben, um sie dann zu begreifen. Es ist ja ziemlich knifflig. Ich bezeichne mal die Prozente der Raibank mit R und die der Schlaubank mit S.

Hier vielleicht noch ein Link auf meine Seite, wo ich Übersetzungen von Deutsch nach Mathematik erkläre.
http://dieter-online.de.tl/Deutsch\_Mathematisch.htm

Nun lege ich das Geld an:

5000 * R % + 8000 * S % = 467,50 €

Wenn ich es anders herum verteile, sind es:

8000 * R % + 5000 * S % = 475,00€

Guck dir das mal an.
Durchblickst du den Ansatz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrfrosch8
04.04.2016, 23:14

Ah okay ja den Ansatz verstehe ich allerdings inwiefern klärt das aufgabe a) wenn man fragen darf?

1

50x+80y=467,50

80x+50y=475

mit Additionsverfahren x und y berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ahhh die Aufgabe kenn ich noch, die haben wir auch gemacht :D weiß aber die Lösung nicht mehr :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrfrosch8
04.04.2016, 23:35

Haha im Ernst? :D

0
Kommentar von Volens
04.04.2016, 23:37

Dann solltest du ihm die Sache auch erklären wollen, nicht nur einfach die Lösung hinüberschieben!

0
Kommentar von tobixxdd
05.04.2016, 14:16

Ja hatte die auch. S.54 Aufgabe 8

0

Was möchtest Du wissen?