Morgen heimlich vor Mutter reiten?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann dich echt komplett verstehen,würde man mir den ...den "Zutritt" zu Pferden verbieten,würde ich _weit aus_ mehr ! Als nur den Hungerstreik antreten!!!
Das hat in meinen Augen nichts mit kindischem Verhalten zutun,sondern mit Pririoritätensetzung.
Auch Erwachsene müssen verstehen,dass auch KINDER ihr Leben führen wollen und PRINZIPIEN haben.
Daher sollte man auch nicht so wählerisch sein,damit die Prinzipien nicht ins unermässliche gehen.
Genug zum Text !😂

Ich würde die üblichen Ausreden nehmen: Freundin treffen,raus gehen,usw
Je unauffälliger,desto besser
Tipp zur Kleidung: -Tüte
-Wechselsachen

Die "Reitsachen" kommen in die Tüte und danach gut verstaucht in deinen Rucksack (kannst ja sogar Wechsel Schuhe und 2 Tüten mitnehmen)
Gestank,welcher Gestank ? ""😉

Aber stelle sie bitte nicht vor vollendete Tatsachen, sag ihr einfach,danach,dass du bei einem Probetermin warst und das es suoer lief, nichts im Weg steht und das du dir das so unsagbar wünscht.
(Das du sogar hinter ihrem Rücken deinen Vater,Großeltern usw einweihen musstest {zu was für Maßnahmen Du also greifen musstest})
Wenn sie dann immer noch nein sagt,hast du ja noch deinen Vater ...
Zu Hause festketten,kann sie dich ja dann auch nicht (wenn dein Vater den Vertrag unterschrieben hat usw)

Es ist schön wenn Kinder schon Prinzipien haben und dafür einstehen - aber solange man noch nicht auf eigenen Beinen steht, muss man das Tun, was die Eltern sagen. Da ist es egal ob ich nun 15 oder sogar schon 20 bin - solange meine Eltern mein Leben finanzieren, mir ein Dach über den Kopf bieten etc bin ich von ihnen abhängig.

Und wie will sie das über Jahre hinweg verheimlichen? Irgendwann trifft sie die Mutter von einer Freundin welche dich zufällig im Stall/in reitklamotten gesehen haben. Oder sie findet doch mal heu/streu oder du riechst nach Pferde. Oder einfach: sie glaubt dir nicht mehr das du jede Woche mehrmals zu einer Freundin etc fährst.

2
@dancefloor55

In meiner Antwort kam das bestimmt nicht so sehr zum Ausdruck aber ich wollte mit der Lösung wie sie es ihrer Mutter sagen soll zeigen bzw vermitteln dass sie es möglichst schnell machen sollte also am besten gleich nach dem Probereiten wenn alles gut gelaufen ist und eigentlich einer Reitbeteiligung nichts mehr im Wege steht 

Sie soll das nicht ein Jahr lang verheimlichen😂 das meinte ich nicht 

und natürlich sind die Kinder von ihren Eltern abhängig egal wie alt Sie sind wenn sie von ihnen finanziert werden und so weiter was du ja sagtest ...

aber die Eltern müssen auch akzeptieren dass dass das Leben der Kinder und nicht ihr eigenes ist und wenn Kinder nun mal etwas unbedingt möchten und ich gehe jetzt einfach mal davon aus dass sie nicht etliche Wünsche hat sondern wirklich nur das eine ein Pferd also eine Reitbeteiligung dann denke ich kann man das auch schonmal erfüllen 

vor allen Dingen wenn der Vater das finanziert und nicht die Mutter dann muss sie ja eigentlich nur noch ihr Okay geben und vielleicht noch nicht mal unterschreiben 

Also bitte,das ist nur das Mindeste XD

Und es gibt eigentlich keinen guten Grund weswegen sie das okay nicht geben kann unter anderem habe ich es gerade erwähnt  ...

sie könnte maximal noch die Tatsache erwähnen dass sie in der Schule absagt und sich da verletzen kann aber ein Kind kann auch in jedem anderen Hobby Absinken bzw sich bei jedem anderen Hobby verletzen 

also sind des auch keine guten Begründungen und ich gehe mal davon aus dass sie trotzdem versuchen wird gut in der Schule zu sein☺

0
@dancefloor55

10. Gebot

Du sollst Deinen Eltern gehorchen und wenn sie dich schlagen, dann sollst du dich wehren.

Der Vater sagt ja, die Mutter sagt nein.

Immer schön die Scheidung auf dem Rücken der Kinder austragen.

Ich kann dass Mädel gut verstehen.

Und wenn der Vater auch dass Sorgerecht hat, kann die Mutter nicht viel machen.

Auch Kinder haben Rechte und einen eigenen Willen.

1

Ja, natürlich werde ich weiterhin versuchen, das Beste in der Schule zu geben 😊

1

Wer ist denn erziehungsberechtigt? Wenn deine Eltern dies beide sind, sprich mit der Besitzerin des Pferdes darüber.

Wenn deine Mutter das alleinige Recht hat, mußt du halt besser noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten. Denn es geht nicht, dass Du Besitzer und Eltern gegeneinader ausspielst. Wenn da mal was passiert, oder es sondt wie raus kommt, ist es sonst ganz aus mit dem Reiten! Denn dann will dich auch keiner mehr im Stall sehen.

sorry aber das mit dem heimlich reiten gehen wird auf dauer nicht funktionieren. Was ist wenn es raus kommt? dann bekommst du gewaltigen Ärger.

Deine Eltern müssen sich einigen - können sie das nicht dann musst du dich nach der Person richten bei der du hauptsächlich wohnst.

Was möchtest Du wissen?