Morgen erneut Wurzelbehandlung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erst einmal brauchst du keine Angst haben er wird es Betäuben denn ohne geht das gar nicht. Eine Wurzelbehandlung benötigt mehrere Sitzungen da der Zahnarzt bis auf die Wurzel runterbohrt und danach bei mehreren Sitzungen mit Bürstchen in die Kanäle geht je nach dem wie viel Wurzelkanäle vorhanden sind und wenn die Kanäle alles sauber sind kommt eine bestimmte Legierung hinein und der Zahn wird geschlossen und du hast Ruhe.Aber wie gesagt die Behandlung kann bis zu drei vier mal dauern aber es tut nicht weh glaube mir da er eine Betäubung machen wird und wenn du einen Schmerz spüren solltest melde dich sofort beim Zahnarzt damit er Nachspritzt.

Ich gehe davon aus, daß dieser Zahn, der morgen wieder behandelt wird, immer noch der gleiche Zahn ist, an dem auch eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt werden muß. Der Zahn ist bis jetzt, aufgrund der massiven Probleme, die er bereitete noch nicht endgültig fertig behandelt worden. Das beweist auch, warum Du wohl ein Antibiotikum schlucken mußtest. Die morgige Behandlung ist sicher schmerzfrei. Die Wurzelkanäle werden gereinigt, desinfiziert und evtl. noch einmal mit einem Medikament versehen und provisorisch verschlossen. Du solltest aber zukünftig Deinen Zahnarzt fragen, wie die weitere Behandlung aussieht und warum es so ist und nicht hier. Hier können nur Vermutungen geäußert werden.

petermayer77 22.09.2014, 11:36

Ja genau, die wurzelkanäle sind gereinigt worden und desinfiziert und danach geschlossen. Wenn ich schmerzen haben sollte, dann muss ich wieder zum ZA, sonst habe ich in 1 monat wieder einen termin

0

Beim 1. Mal wurden bei mir "Medikamente" reingefüllt und verschlossen, beim 2. Mal kam die definitive Füllung. Keine Angst, ist nicht schlimm.

und sollen wir jetzt raten ob die provisiorische Füllung ersetzt wird

oder ob ein weiterer Zahn behandelt wird ???

Was möchtest Du wissen?