Morgen Bewerbungsgespräch, unangenehme Fragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe 2 Ausbildung gen gemacht. Mache jetzt ganz was anderes. Bei meiner jetzigen Arbeit wurde nur gefragt was ich gelernt habe. Da hab ich meine erste Ausbildung angegeben, obwohl er ja meine Bewerbungen vor sich liegen hatte. 

Was in erste Linie Zählt ist nach meiner Ansicht, dass man den Job unbedingt haben möchte. Viele Menschen wechseln den Job, die meisten bleiben nicht in dem erlernten Beruf. Aber was man dann machen will musst du unbedingt wollen. Das merkt dein zukünftiger Chef. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum haben sie ihr studium abgebrochen? warum haben sie die ausbildung nicht beendet? geben sie immer so leicht auf? was haben sie in der zwischenzeit gemacht? warum nichts? wo sehen sie sich in 5-10 jahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Gespräch wird nicht gut verlaufen !, die komischen Fragen hast du selbst be/gefördert >Mein Studium hab ich abgebrochen< bewirkt immer eine Absage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tine00794
29.02.2016, 16:51

Wieso wurde ich dann zum Bewerbungsgespräch eingeladen und wieso darf man im Leben mal nicht was falsches anfangen?

0
Kommentar von Tine00794
29.02.2016, 17:21

& nur wenn man Jugendlicher ist, darf man keinen Fehler machen & ist deiner Meinung nach im Berufsleben unbrauchbar?

0

Wieso können wir uns sicher sein, dass sie das hier nicht auch abbrechen?

Wieso wollen sie nun etwas ganz anderes machen als vorher?

Was ist ihr Plan B, falls das hier nichts wird?

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?