mordkommission

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erstmal brauchst du eine ausbildung zum polizeikommissar (das geht nur mit mindestens fachabitur und bestandener einstellungsprüfung). da polizei ländersache ist, musst du dich bei einigen landespolizeien konkret für den kriminaldienst entscheiden, andere bilden alles direkt aus (in hessen musst du dich bspw. für die laufbahn zum kriminalkommissar entscheiden, bayern bildet alles aus, also kriminal- und polizeikommissar). zur mordkommission kommst du, wenn du vom dienstherren in dieser sparte eingesetzt wirst (also wenn bedarf besteht). wenn der bedarf gedeckt ist, dann wirst du anderst eingesetzt wo bedarf besteht.

Hessen bietet zwar die Möglichkeit des direkten Einstiegs bei der Kriminalpolizei, trotzdem ist es unproblematisch von der Schutzpolizei zur Kriminalpolizei zu wechseln. In beinahe allen Abteilungen des LKA sowie der regionalen und zentralen Kriminalinspektionen werden auch Beamte der Schutzpolizei eingesetzt.

Es ist auch nicht unbedingt notwendig, dass man Polizeikommissar ist. In den Bundesländern die noch die dreigeteilte Laufbahn haben, sind die Sachbearbeiter bei der KriPo auch oft im mittleren Dienst.

0
@PepsiMaster

ich habe in meiner laufbahn seltenst bzw. überhaupt nie einen kriminalmeister bzw. kriminalhauptmeister (entspr. ja der besoldungsgruppe A9) gesehen. zudem würde ich den umstieg von schupo auf kripo in hessen nicht als sehr leicht ansehen, weil schupo hat mehr führungslehre in der ausbildung während kripo halt mehr kriminalistik hat. aber ausnahmen bestätigen die regel.

0
@nattyman

Ich kenne eine Menge Kollegen die im mittleren Dienst bei der KriPo waren (bis dieser dann abgeschafft wurde..) und ich kenne auch eine ganze Menge, die von S zu K bzw. umgekehrt gewechselt sind. Sooo leicht ist es natürlich nciht, aber wenn eine entsprechende Stelle vorhanden ist, ist es auch nicht außergewöhnlich.

0
@PepsiMaster

Stimmen wir darin überein das die Polizei ein guter Arbeitgeber ist und nichts unmöglich ist. :) Der Dienstherr will ja auch zufriedene Beamte / Angestellte haben.

0

Ich würde sagen, du machst erst mal eine Ausbildung bei der Polizei (Infos über google).

In welche Abteilung du kommst, entscheidet sich wahrscheinlich dann, wenn du fertig bist und dich auf eine Stelle bewirbst. Such dir einen Einstellungsberater bei der Polizei, die können dir mehr erzählen.

Was möchtest Du wissen?