Mordfantasien und Amoklaufträume

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mordfantasien sind erst mal nichts schlimmes sie sind in gewisser maßen "normal". Viele Menschen haben sie, als Kompensation von Problemen (kurz- oder längerfristig) oder traumatischer Ereignisse. - Ich habe sie selbst seit Jahren! - Verdrängen, bzw. „vergessen ist nie gut, da du die Ereignisse nicht richtig verarbeiten kannst. Sogar die Auseinandersetzung mit Video- oder Bildmaterial ist völlig OK. Das senkt nicht die Hemmschwelle zur Ausübung dieser Fantasien. Ein Problem ist es, wenn die Gedanken fortwährend sind (Zwangsgedanke) und einen normalen Alltag unmöglich machen. Dann solltest du einen Psychotherapeuten aufsuchen. Bedenklich ist es, wenn diese Gedanken in Kombination mit einer sexuellen Stimulation auftreten. Keine Ahnung wie alt du bist, aber dies zeichnet sich erst der Pubertät ab

So wie es bei dir aussieht, hast du wahrscheinlich Probleme die gelöst werden müssen - Schule, Familie oder Freunde. Zu Gewalttaten kommt es in der Regel nicht. Das passiert vielleicht bei 0,1 %. Also mach dir keine Sorgen und such am besten einen Therapeuten oder Schulpsychologen auf.

Ich hoffe ich hab dich jetzt nicht erschlagen… Viel Glück!

Vielen Dank für deine Antwort :) Ich bin noch in der Pubertät und es hält sich zur Zeit noch in Grenzen, die Träume und Fantasien

0

Was möchtest Du wissen?