Mord oder Suizid?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rechtlich gesehen fahrlässige Tötung für den Vater.

Hätte der Sohn über lebt und käme das mit dem Gewehr raus dann wäre es ein Mordversuch des Sohnes. Und der Vater hätte sich der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht.

Mord beinhaltet heimtücke und Vorsatz eine Absicht. Das ist beides beim Vater nicht gegeben da er davon. Ausgeht das das Gewehr nicht geladen ist.

Vom Sohn das Gewehr zu laden mit dem wissen das der Vater es im ungeladenen zustand benutzt damit sich ein Schuss löst um die Mutter zu töten ist Heimtücke mit Absicht des Tötens daher Mordversuch des Sohnes an der Mutter.

Suizid ist einzig nur das springen vom Dach. In dem falle wurde der Sohn beim Suizid Versuch getötet. Der Versuch selbst ist so gesehen fehlgeschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M4rt1n022
11.08.2017, 03:41

fehlgeschlagen würde ich nicht sagen.
Er nahm nur ein unvorhergesehenes Ende.

0

Mord.
Der Vater wusste nicht, dass das Gewehr geladen ist. Allerdings ist das die Falsche Handhabung einer Waffe... daher fahrlässige Tötung seitens des Vaters.
Da der Sohn das Gewehr geladen hat mit dem Wissen der Vater würde es verwenden ist es versuchter Mord seitens des Sohnes an seiner Mutter.
Suizid ist es nicht, da er sich nicht selbst getötet hat. Der Versuch zu sterben ist ihm allerdings dennoch gelungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde spontan 'Mord' sagen und tendiere auch zu Fahrlässiger Tötung (bin aber nicht vom Fach) demnach bin ich auch auf weitere Antworten gespannt. 

Ps: deine Geschichte gehört an einen Verlag oder Sender geschickt ... Ist echt Spannend !  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JessaBlack
11.08.2017, 01:21

Was denn dann?

0

Fahrlässige Tötung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?