Morbus Crohn mit (CBD) Cannabis heilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich das lese, muss ich immer an ein Symposium denken, zu dem ich mal war: Es ging um das Eindämmen chronischer Entzündungen im Körper durch den Einsatz von Omega 3-überschüssiger Nahrung in Verbindung mit Vitamin D hochdosiert. Das ist möglich und macht so schlimme Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Alzheimer und Demenz quasi symptomfrei - aber andere Erkrankungen, die mit stillen Entzündungsvorgängen im Körper zu tun haben, ebenfalls.

Da gibt es Forschungsgruppen (Dr. Schmiedel, Prof. Jörg Spitz), die sich mit der Thematik befassen und vor allem: wie man die Ursachen ausschaltet, indem man dieser Entzündungstendenz Herr wird.
Das ist sehr gut möglich, indem man die entzündungsfördernden Omega 6- und -9-Fette  weglässt und durch die entzündungshemmenden Omega 3-Fette ersetzt. Zusätzlich Vitamin D in hoher Dosierung nehmen - das dürfte auch deine Erkrankung deutlich bessern. Hier etwas Lektüre für dich:  www.zentrum-der-gesundheit.de/morbus-crohn.html 

Auf der Seite von Prof. Spitz (https://spitzen-praevention.com/amm-wissen/sonne-und-vitamin-d/)  finden sich auch Veranstaltungshinweise zum Thema 'Chronische Entzündungen: Ursachen im Darm – Folgen für den gesamten Organismus' im September (etwas runterscrollen, dann rechts 'Anstehende Veranstaltungen' anklicken) .

Ich wünsche dir gute Besserung auf dem natürlichen Weg, d.h. nicht durch Unterdrücken der Symptome sondern durch Heilung der Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage kann dir noch niemand beantworten, da es zu diesem Thema noch keine aussagekräftige Studie gibt. Jedoch kann ich dir nur empfehlen, es einfach einmal auszuprobieren. Schaden tut CBD in keinem Fall, es ist sogar sehr gesund, auch wenn es deine Krankheit nicht bessermachen sollte. Also: Einfach mal ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?