Morbus Bechterew und Entzündung Ileosacralgelenke ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Entzündung des ISG (Iliosakralgelenks) ist sehr typisch für den M. Bechterew. Dabei muss es nicht im gleichen Ausmaß symmetrisch sein. Oft ist es auch fluktuierend und es kann sein, dass die andere Seite sich mit der Zeit mitentzündet während die andere vllt schon wieder besser aussieht. Medikamentös versucht man das ja dann einzudämmen. Also kurz gesagt: Ob einseitig (mehr oder weniger) oder beidseitig, rüttelt nicht an der Diagnose und kann vorkommen.

M. Bechterew ist stark assoziiert mit HLA B27, ANA sind auch typisch und die Beschwerden, die du schilderst bestärken den harten Verdacht auf diese Diagnose. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?