Morbus basedow? Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich weiss nicht, ob Dir das überhaupt hilft. Vielleicht kann ich Dir wenigstens etwas Mut machen wegen der OP.

Ich hatte keine psychischen oder sonstige Probleme, nur einen Kropf.

Die Schilddrüse wurde vor ca. 7 Jahren unter Vollnarkose entfernt, ca. 500 g, Grösse einer Grapefruit. Keine Probleme bei der Narkose. Nur Nackenschmezen nach der OP, weil der Kopf nach hinten gestreckt werdn musste.

Seitdem nehme ich L-Thyroxin als Ersatz für die Schilddrüse.

Gefühlsmässig, gesundheitlich, stimmungsmässig hat sich nichts geändert.

Deine Probleme / Ängste hatte ich weder vor- noch nahher.

Vielleicht / hoffentlich geht es Dir nach der OP wesentlich besser?!

<g>Jetzt kann ich wieder den obersten Knopf am Hemd zumachen und Krawatte anziehen, falls ich das überhaupt will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unicornarecute
15.07.2017, 17:01

Vielen Dank,  mache mir halt einfach sorgen dass bei der Operation irgendwas schief läuft… Habe halt von einigen gehört dass es ihnen nach der Operation viel besser geht, aber von  anderen habe ich genau das Gegenteil gehört. Es ist einfach Mega anstrengend, ich kann seit einem Jahr nicht mehr rausgehen, meine Freunde habe ich auch schon ein Jahr lang nicht mehr gesehen, zur Schule bin ich auch nicht mehr gegangen. Ich bin einfach nur Mega fertig mit allem, ich hab einfach Angst dass es nicht besser wird,  und so bleibt wie gerade…

0

Was möchtest Du wissen?