Moralische Frage: Leidendes Haustier einschläfern?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn der Hund jetzt für den Rest seines Lebens mit unmöglichen Schmerzen zu tun hat und das seine Spiellaunen und Essenslust beeinträchtigt dann würde ich ihn auch einschläfern lassen. Aber er hatte einen Hexenschuss und eigentlich sollte er sich davon erholen, ich würde auf gar keinem Fall voreilige Schlüsse ziehen! Vielleicht sich auch mal bei einem anderen Tierarzt beraten lassen und gucken was der dazu sagt und wie seine Zukunft aussieht! Einschläfern sollte auf jeden Fall die letzte Wahl sein.
Viel Glück mit eurem Hund! <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dafür ein Tier zu erlösen, wenn es tatsächlich dauerhaft leidet. Aber du hast geschrieben, dass er eigentlich topfit ist. Gut - ein Hexenschuss ist sicher kein angenehmer Zustand, aber das wird besser. Der Hund leidet momentan, aber wohl nicht dauerhaft. Vom Hexenschuss wird er sich erholen. Insofern erstmal abwarten und Waldi beobachten und wieder beim Tierarzt vorstellig werden. Notfalls auch mal bei einem anderen Tierarzt um eine zweite Meinung einzuholen.  Um übers Einschläfern nachzudenken ist es noch viel zu früh.

Der Tierarzt wird dir übrigens sagen, ob Waldi dauerhaft leidet und ob es nicht besser wäre ihn zu erlösen. Aber er wird das nicht tun, wenn er nicht leidet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.08.2016, 09:55

Der Tierarzt wird dir übrigens sagen, ob Waldi dauerhaft leidet und ob es nicht besser wäre ihn zu erlösen.

Wenn es ein seriöser Tierarzt ist... :-/

1

Du bist 15 Jahre mit ihm zusammen. Damit bist du im Vorteil, denn du müsstest deinen Hund intwischen ziemlich gut "lesen" können.

Dein Hund liebt dich und hat den Drang zu leben. Diese beiden Dinge sind ihm so wichtig, dass er dafür auch Schmerzen und Leiden in kauf nimmt, bis zu einem gewissen Grade. Er will deine Nähe und sein Leben so lange wie möglich auskosten, und dafür wird er dir dankbar sein.

Es kommt aber irgendwann der Punkt, wo er sich sagt, jetzt reicht es. Bei aller Liebe, ich kann nicht mehr.

Wann ist dieser Punkt? Keine Sorge, das wirst du merken.

Sei bei ihm, wenn er eingeschläfert wird.

Und schäme dich nicht zu weinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hexenschuß tut nicht nur Menschen höllisch weh, auch ein Tier leidet darunter.Natür lich mag er sich nicht unnütz bewegen, wenn der Hund die Schmerzmittel nicht verträgt, geht nochmal zum Tierarzt.

Aber deswegen den Hund einschläfern lassen, würde ich nicht tun.Möglicherweise lebt er noch 2-5Jahre, bei guter Pflege natürlich.

Natürlich merken die Hunde, wenn ihr an Einschläfern denkt.Laßt es bleiben, schenkt dem Hund noch ein paar Jahre.Kein Tierarzt schläfert Tiere ein, nur weil sie einen Hexenschuß haben, da muß schon etwas gravierendes vorliegen.Wünsche dem Hund alles Gute.:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund wird Dir zeigen, wenn es Zeit ist zu gehen.

Und wenn Ihr dann entscheidet, ihn über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen, dann ist das kein "mit Absicht in den Tod schicken", sondern dann beweist Ihr Verantwortung und Liebe zu Eurem Hund. Das ist der letzte große Liebesdienst, den wir unseren Tieren erweisen können und auch müssen, wenn sie leiden.

Ich habe die Erfahrung, daß es gerade in dem Alter sehr schnell geht, daß ein altersgemäß fitter Hund plötzlich "verfällt" und dann stirbt oder erlöst werden muß.

Aber vielleicht ist es ja wirklich nur ein Hexenschuß, und es geht ihm bald besser. Ich wünsche Euch alles Gute für Eure Fellnase und Euch die Kraft, im richtigen Moment die richtige Entscheidung zu treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein hexenschuss ist doch auch bei einem alten hund kein grund fuer eine todesspritze.

gerade wenn dein hund sonst quicklebendig und aktiv ist.

bei schmerzmitteln muss man die richtige dosis finden. manchmal werden sie generell nicht gut vertragen, weil sie auf den magen schlagen. aber auch da gibt es alternativen.

mein hund ist bald 16 jahre alt. er bekommt jetzt zur schmerzlinderung "gabapentin" -das hilft vor allem bei neurologischen schmerzen.

frage bitte den tierarzt was fuer medikamente er gegeben hat, sag ihm dass er diese nicht gut vertraegt und probiere alternativen aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du kennst deinen Hund am allerbesten und weißt wann es Zeit ist, Abschied zu nehmen.

Zu deiner Absicherung würde ich noch einen weiteren Tierarzt oder Tierklinik aufsuchen.

Wenn du deinen Hund zu früh einschläfern lässt, wirst du es dir dein Leben lang nicht verzeihen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
04.08.2016, 22:10

schmerzen an sich sind behandlbar und ein hezenshuss ist eine vorruebergehnede angelegenheit. also kein grund jetzt eine einschlaeferung anzustreben.

ein laie weiss nicht ueber alle moeglichehkeiten schmerzen zu behandeln beschid. deshalb ist es vorallem notwendig  sich gruendlich beraten zu lassen.

4
Kommentar von friesennarr
05.08.2016, 14:39

Wenn du deinen Hund zu früh einschläfern lässt, wirst du es dir dein Leben lang nicht verzeihen.

Man würde niemals wissen ob es richtig oder falsch war. Woher soll je jemand wissen ob es zu früh war?

1

also jemanden den man so lange schon  hat einschläfern zu lassen ist schon echt hart musste vor kurzem auch meien katze einschläfern lassen (18) konnte nicht mehr richtig laufen lag auch nur noch in der katzen toilette den ganze tag aber das ist eine andere geschichte was ich sagen wollte ist sollte er sich wirklich so stark quälen wäre es besser in von seinen schmerzen zu erlösen da man ja auch nciht mit ansehen kann wie er jeden tag schmerz mittel bekommt und die nichtmal verträgt. aber schwieriges theme ich würde mir das paar tage anschauen vielleicht wie er sich macht aber sobald ich sehen würde er quält sich nur rum und sowas dann müsst ihr das echt mal überdenken =/

ist halt keine leichte entscheidung . und zu deinen fragen 1. es ist auch keine gute entscheidung jahre lange operationen und sowas zu durchlaufen falls ihr das überlegt es gehen sollte  2 . ihr solltet nicht mit so vielen leuten dahin nur die in sehr eng waren also am besten wenn nur ihr 2 ( es besteht aber auch die möglichkeit es zuhause zu machen )und dann auch die ganze zeit nahe bei ihm sein ist meine meinung manche sagen jetzt wahrscheinlich was anderes aber mhh schwierig . mir wurde mal geraten das ich meine katze einfach zuhause einschlafen lassen soll aber nach 1 tag konnte ich mir das echt nicht mehr angucken.

sorry für den roman :o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.08.2016, 09:57

Mit ein paar Satzzeichen würde Dein Text übersichtlicher und lesbarer...

1

Wenn der Hund sonst fitt war würde ich ihm ganz sicher zeit geben. Wir Menschen haben auch mal schmerzen und müssen uns übergen und lassen uns auch nicht gleich "einschläfern" sie wie er sich erholt.. solange er frisst ist alles "gut"

Einschläfern ist immer schwer.. wenn es aber wirklich das beste ist denke ich.. bin ich es dem Tier schuldig diesen Weg mit ihm zu gehen. Das Tier war immer an deiner seite.. dann sollte man auch ihm bei stehe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde gut, dass Ihr Euch Gedanken macht. Warte ab, vielleicht geht es ihm bald besser. Eventuell in einer Tierklinik noch mal genauer durchschecken lassen... Jeder möchte nicht, dass das Tier, welches einen eine lange Zeit begleitet hat, leidet. Wenn die Zeit gekommen ist, so finde ich es besser, es zu erlösen, als monatelang es Qualen auszusetzen. Den letzen Hund den wir einschläfern mussten, da ging das sehr schnell, der ist umgefallen, wollte aber raus und sich bewegen, konnte aber nicht mehr. Wir hätten ihn ruhig stellen können und raus und rein tragen? Was wäre das für ein Tier, welches es liebte riesen Runden im Garten und über Wiesen zu rennen...

Wir haben mehrere Hunde bereits über einen Tierbestatter einäschern lassen und die Urnen auf unserem Grundstück beerdigt. Bei uns ist ein Vergraben nicht möglich und in die Tierentsorgung, das bringe ich nicht übers Herz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probier mal traumeel wegen dem hexenschuss aus. bekommt man 50 tabletten für 8-9€ in der apotheke. mein hund hat das super vertragen obwohl er einen überempfindlichen magen hat.
geb ihm 3-4 Tabletten täglich und er wird sich bestimmt wieder erholen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund, der nicht mehr leben will, zeigt das deutlich!

Er frisst nicht mehr und sucht sich ein Versteck.

Wenn deiner noch frisst, ist alles gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?